TEXTUR Festival - "Die Schweiz als Teil der Weltkultur"

TEXTUR Festival - "Die Schweiz als Teil der Weltkultur"

Vortrag mit geführter Spaziergang

Samstag, 19. Oktober 2024
2024-10-19 11:00:00 2024-10-19 12:30:00 Europe/Zurich TEXTUR Festival - "Die Schweiz als Teil der Weltkultur" Vortrag mit geführter Spaziergang Museum Kleines Klingenthal
 
Türöffnung 10:30
Beginn 11:00
Ende 12:30
 
Museum Kleines Klingenthal
Unterer Rheinweg 26
4058 Basel
Schweiz
 
Karte anzeigen
Website des Veranstalters
NB. Der Besuch dieser Veranstaltung des Festivals berechtigt zum kostenlosen Eintritt ins Museum.

Tickets kaufen

GooglePay ApplePay MasterCard Visa Twint American Express PayPal PostFinance

Die Musikwissenschaftlerin Marie Verstraete versteht es, auf fesselnde Art dem Publikum komplexe Gedanken und ferne Welten nahezubringen. Das diesjährige Thema des Festivals öffnet ein spannendes Feld, das spür- und hörbar werden lässt, wie sehr sich die schweizerische Kultur von der anderer Länder und Traditionen nährt und dieser ebenfalls als Nährboden dient. Die Spuren der mittelalterlichen Kultur sind besonders in Basel an vielen Orten noch sichtbar.

Um mehr über die Hintergründe jener Epoche und ihrer wichtigen Schauplätze zu erzählen, bietet Marie den Teilnehmenden einen Vortrag mit Spaziergang an. Vom ehemaligen Kloster Kleines Klingenthal, wo sich heute das gleichnamige Museum befindet, über die aktuell noch existierende Kartäuserkirche bis zum Grossbasler Münster bringt sie ihnen selten gehörte Details nahe. Sie berichtet in mehreren Etappen vom musikalischen Kontext, der das Leben prägte, als jene Manuskripte verfasst wurden, aus  denen das Ensemble RESONEZ im Abschlusskonzert des Festivals singen und spielen wird.

Marie Verstraete

Die gebürtige Belgierin Marie Verstraete spezialisiert sich sowohl als Musikerin (sie spielt Blockflöte, mittelalterliche Fidel und Renaissancegambe) als auch als Musikwissenschaftlerin auf die Aufführungspraxis der alten Musik, besonders der Musik des Mittelalters und der Renaissance. 2009 absolvierte sie ihr Masterstudium in Blockflöte (Konzert- und Pädagogikdiplom) bei Bart Spanhove, Bart Coen und Koen Dieltiens am Lemmensinstituut in Löwen, Belgien. In Trossingen (Deutschland) absolvierte sie 2010 einen Master of Music in der Musik des Mittelalters und der Renaissance bei Kees Boeke mit Blockflöte und Fidel. 2012 schloss sie ausserdem einen Master of Arts in Musikwissenschaft mit Auszeichnung ab und absolvierte einen Minor in Viola da Gamba bei Lorenz Duftschmid. 2014-2017 war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Schola Cantorum Basiliensis tätig. Aktuell arbeitet sie von Basel aus als begeisterte Musikpädagogin für Jung und Alt, in der Schweiz wie bei internationalen Musikfestivals. Sie konzertiert regelmässig in ganz Europa mit Ensembles wie Isabella (FR/CH), Il Nostromo del Sogno (BE), Mon cuer mon ame (CH/DE), laReverdie (IT), La Fonte Musica (IT), Les Riches Heures (CH), Officium (DE), L’estro armonico (DE) und Armonico Tributo Austria.

Künstler

Marie Verstraete

Bitte warten...