„Unterwerfen sich Wissenschaft & Medien einer politischen Agenda?“

„Unterwerfen sich Wissenschaft & Medien einer politischen Agenda?“

Vortrag von Dr.-Ing. Bernd Fleischmann, Prof. Dr. Michael Meyen und Prof. Dr. Michael Esfeld

Freitag, 19. April 2024
2024-04-19 19:00:00 2024-04-19 22:30:00 Europe/Zurich „Unterwerfen sich Wissenschaft & Medien einer politischen Agenda?“ Vortrag von Dr.-Ing. Bernd Fleischmann, Prof. Dr. Michael Meyen und Prof. Dr. Michael Esfeld Dorfsaal Triesenberg
 
Türöffnung 18:00
Beginn 19:00
Ende 22:30
 
Dorfsaal Triesenberg
Schlossstrasse 5
FL -9497 Triesenberg
Liechtenstein
 
Karte anzeigen
Website des Veranstalters
Im Ticketpreis inbegriffen ist die VVK-Gebühr sowie der Shuttle-Bus zwischen Parkplatz (kostenlos) und Veranstaltungsort. Der Shuttle-Bus fährt von 17.45 Uhr bis 19.00 Uhr sowie 60min nach der Veranstaltung. Die Parkmöglichkeiten direkt am Veranstaltungsort sind begrenzt. Deshalb bitten wir alle Gäste den Parkplatz beim Fussballplatz Triesenberg zu nutzen.

Tickets kaufen

GooglePay ApplePay MasterCard Visa Twint American Express PayPal PostFinance

„Gibt es eine Klimakrise?“ – Vortrag von Dr.-Ing. Bernd Fleischmann

Dr.-Ing. Bernd Fleischmann hat Nachrichtentechnik und Kybernetik an der Technischen Universität München studiert. Er ist parteilos und in keiner Abhängigkeit von Forschungsgeldern oder Industriefirmen. Er zeigt in seinem Vortrag, dass das Narrativ der Klimakrise in allen Punkten widerlegt ist. Die Treibhaustheorie kann mit den beobachteten Temperaturen der Planetenatmosphären nicht in Einklang gebracht werden und sie kann die paläoklimatischen Veränderungen nicht erklären. Sie ist ein längst überholtes Paradigma. Extremwetter, die es schon immer gab, werden von interessengeleiteten Medien und Politikern übertrieben dargestellt. Die Statistiken zeigen, dass es keine globale Klimakrise gibt.

 

„Journalismus und Macht. Warum die Leitmedien ihren öffentlichen Auftrag nicht erfüllen“ – Vortrag von Prof. Dr. Michael Meyen

Demokratietheorie, Mediengesetzgebung, Berufsethik: Wir alle wissen, was der Journalismus liefern soll – Vielfalt vor allem, damit wir abwägen, vergleichen und uns dann selbst eine Meinung bilden können. Wir kennen zugleich die Wirklichkeit: Die Leitmedien sind zum Sprachrohr der Regierungen geworden, schränken den öffentlichen Debattenraum ein und verteufeln jede Kritik. Wie konnte das passieren? Und was können wir dagegen tun?

 

Michael Meyen hat noch in der DDR begonnen, Journalistik zu studieren, und ist seit 2002 Professor am Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung der Ludwig-Maximilians-Universität München. 2021 im Rubikon-Verlag erschienen: Die Propaganda-Matrix. Der Kampf für freie Medien entscheidet über unsere Zukunft. 2023: Wie ich meine Uni verlor. Dreißig Jahre Bildungskrieg. Bilanz eines Ostdeutschen (edition ost).

  

„Freiheit als Voraussetzung für Wissenschaft“ – Vortrag von Prof. Michael Esfeld

Wissenschaft ist objektiv. Sie entdeckt Naturgesetze, die wir uns dann zur Verbesserung unserer Lebensumstände zunutze machen können. Das kann sie aber nur unter der Voraussetzung tun, die menschliche Freiheit im Denken und Handeln anzuerkennen. Wenn Wissenschaft eine politische Agenda antreibt – wie mit dem Corona- und dem Klima-Regime –, dann zerstört sie sowohl ihre eigenen Grundlagen als auch die Grundlagen unserer Gesellschaft und Rechtsordnung. Abschliessend zeige ich Schritte auf, wie wir wieder zu dem Weg einer freien Wissenschaft in einer freien Gesellschaft zurückkehren können.

 

Wer sein Ticket gerne bar bezahlen möchte, dies ist ebenfalls möglich. Ticketino bietet ein flächendeckendes Vorverkaufsstellennetz mit rund 1600 erstklassigen Verkaufsstellen in der ganzen Schweiz sowie laufend weitere Vorverkaufsstellen in Deutschland.

Künstler

Fleischmann, Meyen, Esfeld

Bitte warten...