4. Abokonzert - Bayreuth in Cham

4. Abokonzert - Bayreuth in Cham

Die Mezzosopranistin Nadine Weissmann gehört zur Spitze der neuen Generation von Wagnerinterpretinnen. Unter der Leitung Daniel Hupperts wird sie die Wesendonck-Lieder interpretieren. Aufgeführt werden weitere Werke von Wagner und Brahms.

Samstag, 9. Mai 2020
2020-05-09 19:30:00 2020-05-09 21:30:00 Europe/Zurich 4. Abokonzert - Bayreuth in Cham Die Mezzosopranistin Nadine Weissmann gehört zur Spitze der neuen Generation von Wagnerinterpretinnen. Unter der Leitung Daniel Hupperts wird sie die Wesendonck-Lieder interpretieren. Aufgeführt werden weitere Werke von Wagner und Brahms. Lorzensaal Cham
 
Türöffnung 19:00
Beginn 19:30
Ende 21:30
Lorzensaal Cham
Dorfplatz 3
6330 Cham
Schweiz
 
Karte anzeigen

Tickets kaufen

Rechnung SOFORT Überweisung MasterCard Visa American Express PostFinance SEPA Lastschrift

Die Mezzosopranistin Nadine Weissmann gehört zur Spitze der neuen Generation von Wagnerinterpretinnen. Unter der Leitung Daniel Hupperts wird sie die Wesendonck-Lieder interpretieren. Aufgeführt werden weitere Werke von Wagner und Brahms.

Bayreuth in Cham

4. Abokonzert

Zuger Sinfonietta
Daniel Huppert, Leitung
Nadine Weissmann, Mezzosopran

Richard Wagner
Siegfried-Idyll WWV 103

Richard Wagner
Wesendonck-Lieder, instrumentiert für Alt und Kammerorchester von Andreas N. Tarkmann

Johannes Brahms
Streichquintett Nr. 2 G-Dur op. 111, bearbeitet für Streichorchester von Achim Fiedler

Konzerteinführung um 18.30 Uhr

Mit Nadine Weissmann konnte für das 4. Abokonzert eine Mezzosopranistin aus der Spitze der neuen Generation von Wagnerinterpretinnen gewonnen werden. Mehrere Jahre sang Nadine
Weissmann bei den Bayreuther Festspielen die Rolle der Erda in Wagners «Siegfried» und «Das Rheingold». Unter der Leitung von Daniel Huppert wird sie die Wesendonck-Lieder interpretieren. Wagner ertönt auch zu Beginn des Konzerts. Mit dem Siegfried-Idyll hat sich Wagner auch kompositorisch in der Zentralschweiz ein Andenken gesetzt: Es wurde im
Wagner-Haus Tribschen uraufgeführt. Der Streit zwischen «Wagnerianern» und «Brahminen» aus der Mitte des 19. Jahrhunderts soll durch die Kombination mit Brahms’ Streichquintett (in einer Fassung für Streichorchester) in keinster Weise wiederaufgenommen werden!

Künstler

Zuger Sinfonietta / Daniel Huppert, Leitung / Nadine Weissmann, Mezzosopran

Bitte warten...