DIE GEIZIGE Komödie nach Molière

DIE GEIZIGE Komödie nach Molière

Stadtpark, Quellenstrasse Aabachweg Ausweichspielstätte, Stadthofsaal Uster – Theaterstr. 1, 8610 Uster Am Vorstellungstag erfahren Sie ab 13:00 Uhr, ob wir draussen oder drinnen spielen: Info-Telefon: 052 232 87 18 oder präsentiert von App Wetter-Alarm zu Favorit hinzufügen: TZ Freilicht

Freitag, 24. Juni 2022
2022-06-24 20:30:00 2022-06-24 22:30:00 Europe/Zurich DIE GEIZIGE Komödie nach Molière Stadtpark, Quellenstrasse Aabachweg Ausweichspielstätte, Stadthofsaal Uster – Theaterstr. 1, 8610 Uster Am Vorstellungstag erfahren Sie ab 13:00 Uhr, ob wir draussen oder drinnen spielen: Info-Telefon: 052 232 87 18 oder präsentiert von App Wetter-Alarm zu Favorit hinzufügen: TZ Freilicht Kulturhaus Central
 
Türöffnung 19:30
Beginn 20:30
Ende 22:30
 
Kulturhaus Central
Brauereistrasse 2
8610 Uster
Schweiz
 
Karte anzeigen
Website des Veranstalters
ACHTUNG: FREILICHT-VORSTELLUNG! Bitte beachten Sie die Informationen zur Ausweichspielstätte bei schlechtem Wetter auf dem Ticket!

Tickets kaufen

Rechnung SOFORT Überweisung MasterCard Visa American Express Twint

Stadtpark, Quellenstrasse Aabachweg Ausweichspielstätte, Stadthofsaal Uster – Theaterstr. 1, 8610 Uster Am Vorstellungstag erfahren Sie ab 13:00 Uhr, ob wir draussen oder drinnen spielen: Info-Telefon: 052 232 87 18 oder präsentiert von App Wetter-Alarm zu Favorit hinzufügen: TZ Freilicht

Geld verdienen durch Heiraten – die geizige Harpagonne findet das eine prima Idee und schmiedet Heiratspläne für Tochter und Sohn. Aber Söhnchen verliebt sich in eine Frau unter Stand und Töchterchen verknallt sich ausgerechnet in den Mann, auf den auch Harpagonne steht. Dumm gelaufen...

«Im Krieg und in der Liebe ist alles erlaubt», meinte schon Napoleon und dementsprechend wird Harpagonnes Haus zum Schlachtfeld: Ein Netz aus Intrigen, Misstrauen, Geiz und Konsumrausch entspinnt sich und jeder kämpft gegen jeden, um sein eigenes Liebesglück zu verwirklichen und seine Habgier zu stillen.

Seit ihrer Entstehung beherrscht der Wunsch nach «immer mehr» die bürgerliche Wohlstandsgesellschaft. Molière entwarf in seiner Komödie «Der Geizige» schon 1668 ein ebenso amüsantes wie scharfzüngiges Bild davon, wie Menschen, gefangen im ökonomischen Denken und Handeln, ihr Glück aufs Spiel setzen.

Künstler

Regie: Barbara-David-Brüesch Mit: Joachim Aeschlimann, Katharina von Bock, Michael von Burg, Manuel Herwig, Stefan Lahr, Anja Rüegg, Andreas Storm, Miriam Wagner

Bitte warten...