Daumenhoch statt Dollarschein – Likes als neue Währung

Daumenhoch statt Dollarschein – Likes als neue Währung

Mit: Aditotoro, Julia von Lucadou, Wolfgang M. Schmitt. Moderation: Barbara Bleisch

Freitag, 13. Januar 2023
2023-01-13 18:00:00 2023-01-13 19:30:00 Europe/Zurich Daumenhoch statt Dollarschein – Likes als neue Währung Mit: Aditotoro, Julia von Lucadou, Wolfgang M. Schmitt. Moderation: Barbara Bleisch KOSMOS, Forum
 
Türöffnung 17:45
Beginn 18:00
Ende 19:30
 
KOSMOS, Forum
Lagerstrasse 104
8004 Zürich
Schweiz
 
Karte anzeigen
Website des Veranstalters

Tickets kaufen

MasterCard Visa American Express Twint

Mit: Aditotoro, Julia von Lucadou, Wolfgang M. Schmitt. Moderation: Barbara Bleisch

Mette kündigt auf TikTok an, dass sie sich auf die U-Bahngleise legt. Zum Glück ist sie nur die Hauptfigur aus Julia von Lucadous neustem Roman. Ganz real im Virtuellen unterwegs ist dagegen der 22jährige Aditotoro, der auf TikTok 2.1 Millionen Follower hat. Im Internet zuhause ist auch der Youtuber Wolfgang M. Schmitt, der Philosophie studiert und ein Buch über Influencer geschrieben hat. Sie alle analysieren im analogen Austausch mit Barbara Bleisch, was im Web zum Verkauf stehen soll und welchen Preis wir dafür bezahlen.

Aditotoro heisst eigentlich Adrian Vogt. Er ist 22 Jahre alt und wohnt bei seinen Eltern in einem beschaulichen Dorf im Baselbiet. Mit seinen 2.1 Millionen Followern auf TikTok ist er einer der berühmtesten Influencer der Schweiz. 2021 gewann er den Swiss Influencer Award und 2022 zählte ihn das Magazin «Forbes» zu den wichtigsten 30 Persönlichkeiten unter 30. Sein Geschäftsmodell: erst mal machen und dann schauen.

Julia von Lucadou ist promovierte Filmwissenschaftlerin und hat am Schweizer Literaturinstitut in Biel studiert. Sie war Regieassistentin, Fernsehredakteurin und Simulationspatientin. Ihr Debütroman «Die Hochhausspringerin» beschreibt eine dystopische Welt des enthemmten Leistungskults und wurde mit dem Schweizer Literaturpreis ausgezeichnet. Die Heldin ihres neuen Buches «Tick Tack» will mit TikTok-Videos gegen die Verlogenheit der Welt kämpfen und lässt sich dabei auf ein gefährliches Spiel ein.

Wolfgang M. Schmitt ist Youtuber, Podcaster und Filmkritiker. Er hat Germanistik, Philosophie und Kunstgeschichte studiert. Seine Dissertation hat er abgebrochen, stattdessen betreibt er den Youtube-Kanal «Filmanalyse» und den Podcast «Wohlstand für alle». Zusammen mit Ole Nymoen hat er das Buch «Influencer. Die Ideologie der Werbekörper» veröffentlicht. Darin beschreiben sie die gigantische Reichweite dieses Geschäftsmodells, das Werbung und Wirklichkeit gekonnt verschmelzen lässt.

Barbara Bleisch ist Philosophin, Autorin und Moderatorin und hat an der Universität Zürich promoviert. Sie moderiert die «Sternstunde Philosophie» bei SRF, ist Kolumnistin beim Tages-Anzeiger und Mitglied des Ethik-Zentrums der Universität Zürich. Zu ihren neusten Büchern gehören «Kinder wollen» (mit Andrea Büchler), «Warum wir unseren Eltern nichts schulden», «Familiäre Pflichten» und «Ethische Entscheidungsfindung».

Bitte warten...