Dinnertheater: Arsen & Spitzenhäubchen

Dinnertheater: Arsen & Spitzenhäubchen

Halle – ein Häusermeer voll von Lasterhöhlen und Verbrecherschlupfwinkeln. Das wahre Sündenbabel. Doch mittendrin eine Oase des Friedens: das alte Haus der Schwestern Brewster. Niemand wird an dieser Tür abgewiesen. Manche bleiben für immer.

Samstag, 10. November 2018
2018-11-10 19:00:00 2018-11-10 22:00:00 Europe/Zurich Dinnertheater: Arsen & Spitzenhäubchen Halle – ein Häusermeer voll von Lasterhöhlen und Verbrecherschlupfwinkeln. Das wahre Sündenbabel. Doch mittendrin eine Oase des Friedens: das alte Haus der Schwestern Brewster. Niemand wird an dieser Tür abgewiesen. Manche bleiben für immer. Krug zum grünen Kranze
 
Türöffnung 18:00
Beginn 19:00
Ende 22:00
 
Krug zum grünen Kranze
Talstraße 37
06120 Halle (Saale)
Deutschland
 
Karte anzeigen
Website des Veranstalters
Einlaß ab 18 Uhr - Beginn 19 Uhr

Tickets kaufen

Rechnung SOFORT Überweisung MasterCard Visa American Express PostFinance

Halle – ein Häusermeer voll von Lasterhöhlen und Verbrecherschlupfwinkeln. Das wahre Sündenbabel. Doch mittendrin eine Oase des Friedens: das alte Haus der Schwestern Brewster. Niemand wird an dieser Tür abgewiesen. Manche bleiben für immer.

Halle – ein Häusermeer voll von Lasterhöhlen und Verbrecherschlupfwinkeln. Das wahre Sündenbabel. Doch mittendrin eine Oase des Friedens: das alte Haus der Schwestern Brewster. Niemand wird an dieser Tür abgewiesen. Manche bleiben für immer.

Abby und Martha Brewsters Teestunden sind berühmt. Marthas Quittenmarmelade, Kekse und Holunderwein nicht minder. Der Pfarrer und die Polizisten genießen die Gegenwart der frommen und liebenswerten alten Damen, die sich um ihren Neffen Teddy kümmern. Der nämlich hält sich für Präsident Theodore Roosevelt und gräbt im Keller den Panama-Kanal. Kurzum: alles scheint friedlich und selig – doch an diesem Abend durchstöbert Mortimer, Teddys Bruder, durch Zufall die Fenstertruhe im Haus. Und dabei stößt er auf das furchtbare Geheimnis seiner Tanten…

Künstler

Katrin Schinköth-Haase, Martin Kreusch, Manuel Wagner, Uwe Friebel - Kulturreederei

Bitte warten...