Eliza – Uncanny Love

Eliza – Uncanny Love

Ein Spiel zwischen Tanz und Technik von Meinhardt Krauss Feigl (D). Ab 16 Jahren.

Mittwoch, 18. März 2020
2020-03-18 20:15:00 2020-03-18 21:15:00 Europe/Zurich Eliza – Uncanny Love Ein Spiel zwischen Tanz und Technik von Meinhardt Krauss Feigl (D). Ab 16 Jahren. Theater Tuchlaube Aarau
 
Türöffnung 20:10
Beginn 20:15
Ende 21:15
 
Theater Tuchlaube Aarau
Metzgergasse 18
5000 Aarau
Schweiz
 
Karte anzeigen
Website des Veranstalters
Freie Platzwahl, keine nummerierten Plätze.

Tickets kaufen

Rechnung SOFORT Überweisung MasterCard Visa American Express PostFinance SEPA Lastschrift

Ein Spiel zwischen Tanz und Technik von Meinhardt Krauss Feigl (D). Ab 16 Jahren.

Die Gruppe Meinhardt & Krauss wagt einen Blick in die Zukunft – und greift dabei auf einen uralten Mythos zurück.
Seit Jahrtausenden beschäftigt sich der Mensch mit dem Gedanken, sich selbst ein lebendiges Gegenüber zu schaffen. 43 v. Chr.: Ovid schildert den Künstler Pygmalion, der sich das Traumbild einer Frau aus Elfenbein schafft, zu den Göttern um ihre Belebung fleht und mit ihr einen Sohn zeugt. 1916: George Bernard Shaw erzählt in seiner Komödie „Pygmalion“ vom zynischen Versuch, mittels Sprachtraining aus dem ungebildeten Blumenmädchen Eliza Doolittle eine Herzogin zu machen. 1966: der amerikanische Informatiker Joseph Weizenbaum präsentiert „ELIZA“, ein Programm, mittels dessen Maschinen mit Menschen in natürlicher Sprache kommunizieren können sollten. Heute: Künstliche Intelligenz und Robotik lassen die Vision vom perfekten Gegenüber endlich wirklich werden. Werden wir es lieben? Werden wir von ihm geliebt werden?

„Über allem steht die Frage: Können wir durch Robotik den perfekten Menschen erschaffen? Schauspieler Ludger Lammers bewegt sich mit viel Körperpräsenz, wiegt sich in geschmeidigen, zärtlicherotischen Bewegungen eng umklammernd an die mechanische Figur.“ (Heilbronner Stimme)

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Figuren- und Objekttheaterfests "Szene machen" vom 13.-21. März 2020 statt.

 

Kasse und Bar eine Stunde vor Vorstellungsbeginn offen.

Künstler

Spiel: Ludger Lamers. Regie: Iris Meinhardt. Szenografie: Michael Krauss. Robotik: Nils Bennett & Michael Krauss. Technik & Video: Nadja Weber. Live Musik: Anna Illenberger.

Bitte warten...