Klavier-Rezital

Klavier-Rezital

24. November 2019, 17 Uhr, Stiftung Stöckenweid Der junge Pianist Giorgi Iuldashevi spielt Stücke von Barock und Romantik

Sonntag, 24. November 2019
2019-11-24 17:00:00 2019-11-24 19:00:00 Europe/Zurich Klavier-Rezital 24. November 2019, 17 Uhr, Stiftung Stöckenweid Der junge Pianist Giorgi Iuldashevi spielt Stücke von Barock und Romantik Stiftung Stöckenweid
 
Türöffnung 16:45
Beginn 17:00
Ende 19:00
 
Stiftung Stöckenweid
Bünishoferstrasse 295
8706 Feldmeilen
Schweiz
 
Karte anzeigen
Website des Veranstalters

Tickets kaufen

Rechnung SOFORT Überweisung PayPal MasterCard Visa American Express PostFinance SEPA Lastschrift

24. November 2019, 17 Uhr, Stiftung Stöckenweid Der junge Pianist Giorgi Iuldashevi spielt Stücke von Barock und Romantik

Giorgi Iuldashevi

Der georgische Pianist wurde 1995 in Tiflis in Georgien geboren. Er stammt aus einem künstlerischen Milieu. Den ersten Unterricht erhielt Giorgi bei seiner Mutter und mit 10 Jahren trat er in eine Musikschule ein, die ihm bereits etliche Auftritte ermöglichte und an der er sich bereits erste Preise erspielte. Mit 12 Jahren debütierte Giorgi Iuldashevi mit dem staatlichen Orchester in Tiflis mit Mozarts Klavierkonzert Nr. 20. Es folgte später das Klavierkonzert von Eduard Grieg, Opus 16 in a-moll.

Sein ausserordentliches Talent konnte er an diversen Wettbewerben beweisen. Unter anderem am internationalen Klavierwettbewerb in Mayenne (Frankreich), wo er seither jedes Jahr konzertiert.

Seit 2014 studiert er in der Schweiz an der Zürcher Hochschule der Künste bei Professor Hansjörg Strub. 2018 schloss Giorgi den Bachelor mit Auszeichnung ab. Derzeit setzt er sein Studium auf Masterstufe fort.

2018 erhielt er das begehrte Stipendium von Migros Kulturprozent. 2019 gehörte er zu einem handverlesenen Teilnehmerkreis, welcher an zwei Meisterkursen von Maria Joao Pires teilnehmen durfte.

Nebst Musik interessiert sich Giorgi auch für Photographie, Kunst und Kulinarik.

Giorgi Iuldashevi spielt an diesem Abend Sonaten von Scarlatti und Clementi, die Ballade Nr.1 von Chopin, Bach-Busoni's Chaconne in d-moll, sowie die Kreisleriana von Schumann.


Künstler

Giorgi Iuldashevi

Bitte warten...