Marialy Pacheco solo: Kubanisches Solopiano, voller Temperament und Zartheit

Marialy Pacheco solo: Kubanisches Solopiano, voller Temperament und Zartheit

4. TASTENTAGE-Konzert: Marialy Pacheco ist die einzige, weibliche Pianistin unter den derzeitig angesagten, kubanischen Star-Pianisten wie Chucho Valdes, Roberto Fonseca, Omar Sosa oder Gonzalo Rubalcaba.

Samstag, 25. September 2021
2021-09-25 20:30:00 2021-09-25 22:00:00 Europe/Zurich Marialy Pacheco solo: Kubanisches Solopiano, voller Temperament und Zartheit 4. TASTENTAGE-Konzert: Marialy Pacheco ist die einzige, weibliche Pianistin unter den derzeitig angesagten, kubanischen Star-Pianisten wie Chucho Valdes, Roberto Fonseca, Omar Sosa oder Gonzalo Rubalcaba. Atelier Bolt, Klosters
 
Türöffnung 20:00
Beginn 20:30
Ende 22:00
 
Atelier Bolt, Klosters
Doggilochstrasse 121
7250 Klosters
Schweiz
 
Karte anzeigen
Website des Veranstalters

Tickets kaufen

PayPal MasterCard Visa American Express PostFinance Twint

4. TASTENTAGE-Konzert: Marialy Pacheco ist die einzige, weibliche Pianistin unter den derzeitig angesagten, kubanischen Star-Pianisten wie Chucho Valdes, Roberto Fonseca, Omar Sosa oder Gonzalo Rubalcaba.

Die Karrierestationen der kubanischen Pianistin Marialy Pacheco sind beeindruckend: Gleich ihr Debütalbum produzierte sie mit Roberto Fonseca und 2012 wurde sie als erste Frau überhaupt mit dem Montreux Jazzfestival Award ausgezeichnet. Mit karibischem Temperament, förmlich befreit und losgelassen nach einer strengen klassischen Ausbildung, entlockt die Jazzpianistin dem Flügel Melodien voller Feuer, Melancholie und Zartheit. Eine einzigartige Mischung aus traditioneller, kubanischer Musik, karibischen Rhythmen gepaart mit zeitgenössischem Jazz und Popelementen.
Marialy Pacheco ist die einzige, weibliche Pianistin unter den derzeitig angesagten, kubanischen Star-Pianisten wie Chucho Valdes, Roberto Fonseca, Omar Sosa oder Gonzalo Rubalcaba. Sie wurde bereits vielfach ausgezeichnet und ist national wie international auf zahlreichen Festivals und Konzerten präsent wie z.B. Montreux Jazzfestival, Aalener Jazzfest, St. Moritz Art Masters, Piano City Milano, Woman in Jazz und vielen mehr.
All die kubanischen Tugenden sind auch bei Marialy Pacheco zu hören. Jeder und jedem überlassen zu urteilen, ob der eklatante und erfreuliche Mangel an Machismo in ihrem Spiel nur damit zu tun hat, dass sie eine Frau ist. Nie drängt sich bei ihr der Eindruck auf, etwas beweisen zu müssen. Es geht um die Musik, ums Musikalische. Sie ist weniger Pianistin denn Musikerin. Und weniger Kubanerin denn weitgereiste Künstlerin, die nicht nur an Jazz interessiert ist, sondern ganz umfassend einfach an Musik.

Künstler

Marialy Pacheco solo

Bitte warten...