ODDGEIR BERG TRIO / WIAM - MOLTON-FESTIVAL

ODDGEIR BERG TRIO / WIAM - MOLTON-FESTIVAL

Am letzten Abend des Molton-Festivals treffen sich Norwegischer Elektro-Jazz und Winterthurer Newcomer.

Samstag, 22. Februar 2020
2020-02-22 20:15:00 2020-02-22 23:00:00 Europe/Zurich ODDGEIR BERG TRIO / WIAM - MOLTON-FESTIVAL Am letzten Abend des Molton-Festivals treffen sich Norwegischer Elektro-Jazz und Winterthurer Newcomer. Theater am Gleis
 
Türöffnung 20:00
Beginn 20:15
Ende 23:00
 
Theater am Gleis
Untere Vogelsangstrasse 3
8400 Winterthur
Schweiz
 
Karte anzeigen
Website des Veranstalters

Tickets kaufen

Rechnung SOFORT Überweisung PayPal MasterCard Visa American Express PostFinance SEPA Lastschrift

Am letzten Abend des Molton-Festivals treffen sich Norwegischer Elektro-Jazz und Winterthurer Newcomer.

Kein Jahr ist es her, seit das Oddgeir Berg Trio sein Debüt vorlegte. Auf dem Papier war es die Initialzündung einer jungen Band. In Wahrheit steckten hinter dem Projekt drei Session-Musiker, die in ihrer Heimat schon mit grossen Namen gespielt hatten. Ihre beiden ersten Alben nehmen das Hinausgleiten aus der Nacht zum Thema und berühren sich mit einer anderen norwegischen Band: Madrugada, was nichts anderes heisst als Morgengrauen. Der Sound ist indes ein ganz anderer: Elektroakustischer Jazz, auf der Suche nach der Ewigkeit im Augenblick.

Als Support-Act wird das Winterthurer Institut für aktuelle Musik WIAM zwei auserwählte und aufstrebende Band-Konstellationen vorstellen: Lola Milovanovic und das Aledin Qizmolli Trio. Die im Bachelor- und Masterstudium eingeschriebenen Ensembles, welche das WIAM vertreten, haben so die Möglichkeit, sich an einem renommierten Festival zu präsentieren. Beide Bands haben je 20 Minuten Zeit, um ein erarbeitetes Repertoire vorzustellen.

Künstler

ODDGEIR BERG TRIO: KLAVIER/KEYBOARDS Oddgeir Berg - BASS Karl-Joakim Wisløf - DRUMS Klaus Robert Blomvik WIAM/???: VOCALS Lola Milovanovic - PIANO Philipp Vodermayer - BASS Andri Arpagaus WIAM/ALEDIN QIZMOLLI TRIO: GUITAR Aledin Qizmolli - BASS Benedict Schöneberger - DRUMS Yannick Schmutz

Bitte warten...