Quinteto del Arco Nuevo - Colores del Tango

Quinteto del Arco Nuevo - Colores del Tango

Die hervorragende Formation Quinteto del Arco Nuevo aus dem Vorarlberg präsentiert den Tango des 21. Jahrhunderts – neu, passioniert, mitreissend.

Samstag, 16. März 2019
2019-03-16 20:15:00 2019-03-16 22:45:00 Europe/Zurich Quinteto del Arco Nuevo - Colores del Tango Die hervorragende Formation Quinteto del Arco Nuevo aus dem Vorarlberg präsentiert den Tango des 21. Jahrhunderts – neu, passioniert, mitreissend. Altes Kino Mels
 
Türöffnung 19:30
Beginn 20:15
Ende 22:45
 
Altes Kino Mels
Sarganserstrasse 66
8887 Mels
Schweiz
 
Karte anzeigen
Website des Veranstalters

Tickets kaufen

Rechnung SOFORT Überweisung MasterCard Visa American Express PostFinance SEPA Lastschrift

Die hervorragende Formation Quinteto del Arco Nuevo aus dem Vorarlberg präsentiert den Tango des 21. Jahrhunderts – neu, passioniert, mitreissend.

Colores del Tango 21 heisst diese Co-Präsentation von Altem Kino Mels und Kulturkreis Walenstadt.

In einem Pressetext steht: «Wenn der durch Astor Piazzolla repräsentierte Tango Nuevo  auf seine kreative Weiterentwicklung durch Komponisten von heute, wie Marcus Nigsch, Tscho Theissing, Enrico Lavarini oder Luciano Jungman mit deren Stilmitteln trifft, dann entsteht neue, farbenreiche Musik. Durch die für diese Produktion erteilten Kompositionsaufträge und die damit verbundenen Uraufführungen entwickelt das Ensemble den farbenreichen Tango des 21. Jahrhunderts mit höchster künstlerischer Qualität.»

Zu den Komponisten, die eingeladen wurden, gehört wie erwähnt auch Enrico Lavarini aus Walenstadt. Dieser aber lehnte es ab, «im Stil von…» etwas zu schreiben, war aber gerne bereit, einen eigenen, unabhängigen Beitrag zu liefern. Nach einer doch recht eingehenden grundsätzlichen Diskussion mit Monica Tarcsay, der Gründerin des Quinteto del Arco Nuevo, einigte man sich auf ein neu zu (er-)findendes Stück für Streichquintett. Entstanden ist «Rettangoloso». In diesem Titel verbergen sich «Tango» (natürlich…), «Rettangolo» (Rechteck) und «goloso» (naschhaft, schmackhaft). Versatzstücke aus verschiedenen Richtungen erscheinen in ungewohnter Gegenüberstellung und Verflechtung. Kontrapunktische Schichtungen und Klangfarbenmischungen folgen sich in rascher Folge, und es entsteht ein  kaleidoskopartiges Gebilde.

Das Programm, das an diesem Abend zu hören sein wird, im Detail:

1. Teil
«Tango del Angel» (Astor Piazzolla / Arr. Luciano Jungman)
«Epitafio-Preludio & Astor-Sator» (Tscho Theissing)
«Bandoneon fuga y final» (Luciano Jungman)
«Rettangoloso» (Enrico Lavarini)

2. Teil
«Introduction al angel» (Astor Piazzolla)
«Imagenes Vivas» (Marcus Nigsch)

Besetzung des Quinteto del Arco Nuevo feat. Bandoneon (Gustavo Battistessa)
Monica Tarcsay (Violine / Idee / Konzept)
Gyöngyi Ellensohn (Violine)
Karoline Kurzemann-Pilz (Viola)
Stefan Susana (Violoncello)
Bernd Konzett (Kontrabass / Moderation)

Künstler

Quinteto del Arco Nuevo

Bitte warten...