***ABGESAGT***Konzertmatinée Aulos Quartett

***ABGESAGT***Konzertmatinée Aulos Quartett

Sonntag 26. Mai 2019 11.00h AULOS QUARTETT Konzertmatinée 11.00h Zürich,Kulturhaus Helferei W.A. Mozart Quartett KV 421 in d-Moll Ludwig van Beethoven Quartett op.18 Nr.1 in F-Dur

×
Presale is closed
Sunday, 26. May 2019
2019-05-26 11:00:00 2019-05-26 12:00:00 Europe/Zurich ***ABGESAGT***Konzertmatinée Aulos Quartett Sonntag 26. Mai 2019 11.00h AULOS QUARTETT Konzertmatinée 11.00h Zürich,Kulturhaus Helferei W.A. Mozart Quartett KV 421 in d-Moll Ludwig van Beethoven Quartett op.18 Nr.1 in F-Dur Kulturhaus Helferei
 
Doors open 10:30
Begin 11:00
End 12:00
 
Kulturhaus Helferei
Kirchgasse 13
8001 Zürich
Switzerland
 
Show map
Organizer website
Konzertmatinée: Beginn 11.00Uhr

Sonntag 26. Mai 2019 11.00h AULOS QUARTETT Konzertmatinée 11.00h Zürich,Kulturhaus Helferei W.A. Mozart Quartett KV 421 in d-Moll Ludwig van Beethoven Quartett op.18 Nr.1 in F-Dur

Das Aulos Quartett wird am 26. Mai 2019 um 11.00h im Kulturhaus Helferei in Zürich ein neues Programm vorstellen.  Zu Gehör gebracht werden zwei gewichtige Werke von  Wolfgang Amadeus  Mozart und Ludwig van Beethoven, welche noch im klassischen Kleid, inhaltlich aber bereits stark über ihre Zeit hinaus  in die Romantik weisen.

KV 421, das einzige Mollquartett unter den zehn großen Streichquartetten Mozarts, wurde Mitte Juni 1783 abgeschlossen, wenige Wochen nach Kyrie und Gloria der c-Moll-Messe, mit denen es den Hang zu barockem Pathos teilt. Das Ausdrucksspektrum, das Mozart in diesem Quartett der Tonart entlockte, nimmt seine späteren großen d-Moll-Werke vorweg: das Klavierkonzert KV 466, „ Don Giovanni“ und sogar das Requiem.

In der zweiten Hälfte der Matinée erklingt Beehthovens Opus 18 Nr. 1 in F-Dur. Das Werk wurde 1799 komponiert und  gehört zu den sechs dem Fürsten und Musikförderer  Franz Joseph Maximilian von Lobkowitz gewidmeten Quartetten, welche sich stark auf Mozart und Haydn beziehen.  Beethoven hat das Werk später nochmals überarbeitet. Es weist  durch verstärkte motivische Verarbeitung im 1. Satz,  sein dramatisch expressives Adagio,  sowie dem feurigen Scherzo anstelle des Menuetts, bereits über die Klassik hinaus.

Artists

Martin Gebhardt, Oboe , Roswitha Killian, Violine Miriam Moser, Oboe profonda, Rebecca Firth, Violoncello

Please wait...