Alin Coen support: Luisa Babarro

Alin Coen support: Luisa Babarro

Alin Coen habe „eine Stimme wie eine warme Decke“, schrieb die Westdeutsche Allgemeine, „ihr Elfen-Pop geht unter die Haut“. Die ZEIT nannte ihre Songs „warm und kraftvoll“, andere Rezensenten beschreiben sie als „melancholisch und intim“.

Wednesday, 14. November 2018
2018-11-14 20:30:00 2018-11-14 22:44:00 Europe/Zurich Alin Coen support: Luisa Babarro Alin Coen habe „eine Stimme wie eine warme Decke“, schrieb die Westdeutsche Allgemeine, „ihr Elfen-Pop geht unter die Haut“. Die ZEIT nannte ihre Songs „warm und kraftvoll“, andere Rezensenten beschreiben sie als „melancholisch und intim“. Parterre One Basel
 
Doors open 19:30
Begin 20:30
End 22:44
 
Parterre One Basel
Klybeckstrasse 1b
4000 Basel
Switzerland
 
Show map
Organizer website

Buy Ticket

Alin Coen habe „eine Stimme wie eine warme Decke“, schrieb die Westdeutsche Allgemeine, „ihr Elfen-Pop geht unter die Haut“. Die ZEIT nannte ihre Songs „warm und kraftvoll“, andere Rezensenten beschreiben sie als „melancholisch und intim“.

2010 veröffentlichte die Alin Coen Band ihr Debüt-Album „Wer bist du?“, ein Jahr später folgte ihre EP „Einer will immer mehr, und 2013 ihr zweites Album „We’re Not The Ones We Thought We Were“. 2016 erschien ihr erstes Live-Album „Alles was ich hab – Live“, das in wunderbarer Weise die Energie wieder gibt, die die Alin Coen Band gemeinsam mit ihrem Publikum freisetzen kann.

Die Band hat in den letzten Jahren auf kleinen und großen Bühnen gespielt, sie ist in Wohnzimmern aufgetreten und in Sportarenen und konnte ihre Faszination als Geheimtipp dennoch beibehalten.

 Zurzeit arbeitet Alin Coen auch erstmals mit einem großen Orchester zusammen – und aus ihrer klugen Popmusik werden Arrangements von sinfonischer Tiefe. Alin hat sich dafür mit der STÜBAphilharmonie zusammengeschlossen, die ihren Sitz im Kulturbahnhof Zughafen in Erfurt hat. Zusammen spielen Alin, ihre Band und die STÜBAphilharmonie zum Jahreswechsel 2018/2019 fünf Konzerte in Berlin, Leipzig, Erfurt, Köln und Hamburg und sie haben sich dafür einige der schönsten Konzertsäle Deutschlands wie z.B. die Laeiszhalle in Hamburg oder die Universität der Künste in Berlin ausgesucht.

 Zuvor geht es im November aber nochmal in die kleinen Clubs, bei denen die fabelhafte Sängerin Alin Coen von Philipp Martin am Bass und Fabian Stevens am Schlagzeug begleitet wird.

Artists

Alin Coen

Please wait...