Kaff goes Eisenwerk: BIG ZIS / KimBo

Kaff goes Eisenwerk: BIG ZIS / KimBo

KAFF und Eisenwerk veranstalten gemeinsam eine geballte Ladung musikalische Frauen-Power: BIG ZIS (multifunctional Art Rap) // KimBo (Rap, Trap, Afrobeat).

Saturday, 5. February 2022
2022-02-05 21:00:00 2022-02-06 00:00:00 Europe/Zurich Kaff goes Eisenwerk: BIG ZIS / KimBo KAFF und Eisenwerk veranstalten gemeinsam eine geballte Ladung musikalische Frauen-Power: BIG ZIS (multifunctional Art Rap) // KimBo (Rap, Trap, Afrobeat). Eisenwerk Saal
 
Doors open 20:00
Begin 21:00
End Sun 06.02.2022, 00:00
 
Eisenwerk Saal
Industriestrasse 23
8500 Frauenfeld
Switzerland
 
Show map
Organizer website
Aktuelle Schutzmassnahmen siehe www.eisenwerk.ch/corona

Buy Ticket

KAFF und Eisenwerk veranstalten gemeinsam eine geballte Ladung musikalische Frauen-Power: BIG ZIS (multifunctional Art Rap) // KimBo (Rap, Trap, Afrobeat).

BIG ZIS

Big Zis ­– „die grosse Schwester“, startete ihre Rap-Karriere Ende der 90er-Jahre in Zürich. Seit ihrem Debüt auf dem „Züri-Slang“-Sampler, mischt sie die dazumal männerdominierte Schweizer Hip-Hop Szene mit ihrer rotzigen Attitüde und cleveren Texten auf. Weil: “Big Zis dörf alles.” Dies gilt auch für ihre musikalische Offenheit für punkige, rockige und elektronische Elemente. Sie stand schon mit den unterschiedlichsten Musiker:innen, wie Greis oder Sophie Hunger auf der Bühne. Seit nun über 20 aktiven Jahren im Musikbusiness, veröffentlichte sie mehrere Alben und gewann 2010 einen Swiss Music Award. Big Zis, das heisst: klug, frisch, humorvoll, ironisch, provokant und ausgelebte Emanzipation.

KimBo

"Meine neuste Mission ist es, die Schweiz zum shaken zu bringen!". Kim Bollag aka. KimBo macht „gesellschaftskritischen Rap mit feministischen Input“, auf italienisch und schweizerdeutsch. Sie wurde 1990 in Zürich geboren, wuchs im Tessin auf und lebt heute in Basel. In den letzten Jahren hat KimBo prämierte Singles in den Stilrichtungen Rap, Reggaeton, Trap, Afrobeat und House veröffentlicht. Sie stand schon mit verschiedenen Musiker:innen auf der Bühne, wie z.B. Steff La Cheffe, Brandy Butler und La Nefera. KimBo’s Songs bieten Tanz und Unterhaltung, zugleich aber auch gesellschaftskritische Texte. So wurde der offizielle Song des Schweizer feministischen Streiks im Jahr 2019: „Mir Streiked!“, von ihr gemeinsam mit SASA, Mer Ayang und Sascha Rijkeboer geschrieben.

KimBo ist beim Independent Label NoHook unter Vertrag. Im November 2020 erschien ihr Debütalbum „Pangolin“.

Please wait...