Knackeboul (CH) // Weibello (CH)

Knackeboul (CH) // Weibello (CH)

Rap aus Bern und Zug

Saturday, 5. March 2022
2022-03-05 21:00:00 2022-03-05 23:45:00 Europe/Zurich Knackeboul (CH) // Weibello (CH) Rap aus Bern und Zug Albani Winterthur
 
Doors open 20:00
Begin 21:00
End 23:45
Albani Winterthur
Steinberggasse 16
8400 Winterthur
Switzerland
 
Show map
The Banana Split Tour

Buy Ticket

Rap aus Bern und Zug

Knackeboul (CH)

Neben Shows im Schauspielhaus gemeinsam mit Sibylle Berg, zerfetzenden Cypherparts und einer Nummer 2 in den Schweizer Singelcharts zusammen mit Pottcastbuddy Luuk, hat Knack an seinem neuen Album gearbeitet.

The Bananasplit of Evil ist in den letzten drei Jahren in Boulder Colorado enstanden. Mit Kwest, seinem Freund und Produzenten seit 20 Jahren, hat Knack versucht seinen Hang zu Sozialkritik, BattleRap und hängengebliebene Hooks zu vereinen. Wie immer ist das Resultat geprägt von Widersprüchen, kryptischen Wortspielereien und Stimmungsschwankungen, aber diesmal in einer neuen musikalischen und lyrischen Reife. Nach der Velotour mit mobilem Soundsystem und Strassenkonzerten auf öffentlichen Plätzen durch die halbe Schweiz, folgt nun die offizielle Tour zum Album, die wie immer einige Überraschungen mit sich bringen wird.

Weibello (CH)

Der Zuger Rapper «Weibello» ist bereits seit 2010 unter diesem Namen aktiv. Er verschaffte sich in den vergangenen 10 Jahren mit Auftritten auf lokalen und nationalen Bühnen einen Namen in der Schweizer Musikszene.
Zu den bisherigen Höhepunkten seiner Karriere gelten der Sieg am Ultimate MC Battle in Bern 2013 (inoffizielle Schweizer Meisterschaft für Freestylerap), der Sieg an der Sprungfeder 2016 zusammen mit seiner Band «Weibello and the Gang» sowie die darauffolgende Chartplatzierung auf Platz 11 der offiziellen Schweizer Albumcharts mit ihrem Erstlingswerk «Wolfgang» 2018. Weibello war in den letzten Jahren Stammgast am alljährlichen Bounce-Cypher bei SRF-Virus und hatte dort oftmals als einziger den Kanton Zug vertreten.
Das Potenzial des Rappers zeigte sich bereits kurze Zeit nach seinem ersten Schritt auf eine Bühne. Im Alter von 17 Jahren nahm Weibello erstmals an einem Freestylebattle teil und gewann dieses überraschend. Es folgten diverse Siege an kleineren Freestyle-Veranstaltungen im ganzen Land. Nach dem Sieg am Ultimate Battle 2013 in Bern war Weibello für ein Jahr der beste Freestylerapper der Deutschschweiz und teilte anschliessend die Bühne am  Openair Frauenfeld sowie am Royal Arena mit grossen Namen aus der Szene wie Knackeboul oder LO (LO&Leduc). Danach verabschiedete sich der Zuger von den Freestyle-Bühnen und fand für sich einen neuen musikalischen Weg. Er schrieb eigene Texte und wirkte bei verschiedenen Produktionen anderer Musiker mit. Als Bandleader von «Weibello and the gang» pflegte Weibello ein intensives Bühnenleben. 2018 veröffentlichte die Band ihren ersten Tonträger und stieg damit auf Platz 11 der offiziellen Schweizer Albumcharts ein.
Weibello sammelte in den vergangenen Jahren fortlaufend Erfahrungen im Studio, spielte Live und blieb auch ohne offizielles Release immer aktuell. Trotz des intensiven Einsatzes reichte es nie für eigenen Tonträger. Die Gründung der Band «Weibello and the Gang» sorgte für einen erneuten Startschuss und war ein grosser Antrieb, um mit einem nachhaltigen Produkt den Schritt in die Öffentlichkeit zu wagen. Die damals bereist achtjährige Karriere bekam ein Gesicht, selbstgeschriebene Songs wurden zugänglich gemacht und die Hörerschaft forderte mehr. Mit dem Release seiner ersten Solosingle im Jahr 2020 wurde klar, dass die Zeit für ein eigenes Album reif ist.
Nach der vierjährigen Bandgeschichte wagt Weibello nun den Schritt zurück zu seinen Anfängen und veröffentlicht im November sein erstes Soloalbum «Sturm&Gsang». Dafür hat er sich diverse Schweizer Beatproduzenten ins Boot geholt und bietet auf einigen Songs sogar Platz für Gastaufritte von namhaften Schweizer Rappern wie beispielsweise Luuk (ZH), Mü man (ZH) oder Migo (BE). Gewartet wurde schon lange, nun ist es Zeit ein zwar bekanntes Gesicht aber ein nach wie vor unbeschriebenes Blatt der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Artists

Knackeboul (CH)

Please wait...