Musica Secreta - Brancaccio und die sinnlich-virtuose Kunst der drei Damen von Ferrara

Musica Secreta - Brancaccio und die sinnlich-virtuose Kunst der drei Damen von Ferrara

Nach über 400 Jahren finden Brancaccio und die drei Damen in diesem Konzert mit Musik von u.a. Luzzascho Luzzaschi wieder zusammen. Das Konzert beginnt „in secreta“ – das Publikum wandelt, von einem geheimen Ort zum nächsten...

Sunday, 5. May 2019
2019-05-05 15:00:00 2019-05-05 17:00:00 Europe/Zurich Musica Secreta - Brancaccio und die sinnlich-virtuose Kunst der drei Damen von Ferrara Nach über 400 Jahren finden Brancaccio und die drei Damen in diesem Konzert mit Musik von u.a. Luzzascho Luzzaschi wieder zusammen. Das Konzert beginnt „in secreta“ – das Publikum wandelt, von einem geheimen Ort zum nächsten... Mars-Venus-Saal, Bayerisches Nationalmuseum
 
Doors open 14:30
Begin 15:00
End 17:00
 
Mars-Venus-Saal, Bayerisches Nationalmuseum
Prinzregentenstrasse 3
80538 München
Germany
 
Show map
Organizer website
Abschlusskonzert der Reihe "Zwischen Mars und Venus XII" im Bayerischen Nationalmuseum. 14 Uhr Einführung mit Joel Frederiken (Leiter EPM) Konzerteinführung mit Dr. Christian Kelnberger um 11 Uhr

Buy Ticket

Nach über 400 Jahren finden Brancaccio und die drei Damen in diesem Konzert mit Musik von u.a. Luzzascho Luzzaschi wieder zusammen. Das Konzert beginnt „in secreta“ – das Publikum wandelt, von einem geheimen Ort zum nächsten...

Begleiten Sie uns in die musikalische Welt am Hofe des Herzogs Alfonso d´Este (1533-1597) und entdecken Sie das Geheimnis der Musica Secreta! Sie treffen die "Drei Damen von Ferrara", die so virtuos und sinnlich musiziert haben sollen, dass der Herzog sie vor allem in geheimen Konzerten, exklusiv für geladene Gäste, hat singen lassen. Ihr Ruhm wuchs über Italien hinaus: Heute zählt man sie zu den ersten professionellen Sängerinnen und Instrumentalistinnen der Spätrenaissance. Dazu tritt Giulio Cesare Brancaccio, renommierter Krieger und Höfling, vor allem aber einer der berühmtesten Bassisten des 16 Jh. Sein unglaublicher Stimmumfang von fast drei Oktaven und seine expressive Stimme inspirierten Dichter wie Guarini und Tasso zu poetischen Hymnen an seine Kunst. Nach über 400 Jahren finden Brancaccio und die drei Damen in diesem Konzert mit Musik von u.a. Luzzascho Luzzaschi wieder zusammen. Das Konzert beginnt "in secreta" - das Publikum wandelt, begleitet von den drei Damen, von einem geheimen Ort zum nächsten...

Interpreten: Axelle Bernage (Sopran, Viola da Gamba), Sabine Lutzenberger (Mezzosopran, Blockflöte), Tanja Vogrin (Mezzosopran, Harfe), Giovanni Cantarini (Tenor, Theorbe), Joel Frederiksen (Bass, Erzlaute), Michael Eberth (Cembalo).

14 Uhr Einführung mit Joel Frederiken (Leiter EPM)

Abschlusskonzert der Reihe Zwischen Mars und Venus XII im Bayerischen Nationalmuseum.

Artists

Ensemble Phoenix Munich

Please wait...