The Roustabouts im Atlantis

The Roustabouts im Atlantis

«The Roustabouts» aus New York: Sie rocken wie ein Tornado! Jetzt sind sie wieder da.

Thursday, 23. May 2019
2019-05-23 21:00:00 2019-05-23 23:00:00 Europe/Zurich The Roustabouts im Atlantis «The Roustabouts» aus New York: Sie rocken wie ein Tornado! Jetzt sind sie wieder da. Atlantis Basel
 
Doors open 20:00
Begin 21:00
End 23:00
 
Atlantis Basel
Klosterberg 13
4051 Basel
Switzerland
 
Show map
Organizer website

Buy Ticket

«The Roustabouts» aus New York: Sie rocken wie ein Tornado! Jetzt sind sie wieder da.

«The Roustabouts» aus New York: Sie rocken wie ein Tornado

Einst haben sie die Bühne mit den ganz grossen der US-Underground-Rockszene geteilt, mit «The Ramones», «The B-52s», «The Heartbreakers». Sie haben in den legendärsten Clubs der amerikanischen Ostküste gespielt und die Säle zum Kochen gebracht. Vor dreissig Jahren hat der ebenso legendäre – und leider verstorbene – Atlantis-Wirt Eddie Cassini «The Roustabouts» nach Basel gebracht. Danach räumten sie in Europa ab.

Nun sind sie wieder da! 

Roustabouts: Das sind Handlanger, Deckmatrosen, Zirkusarbeiter, harte, zähe Burschen, die immer unterwegs und sich für keinen Drecksjob zu schade sind. Kein geringerer als Elvis Presley hat diesen Beruf einst besungen. 1979 haben fünf wilde Rocker aus Long Island, New York, diese Berufsbezeichnung als Namen für ihre Band gewählt und mit Karacho losgelegt. Unter ihnen war in den ersten Jahren auch der Sänger und Schlagzeuger Gary Setzer, der Bruder des – später weltberühmten – Stray Cats-Gitarristen Brian Setzer.

Es dauerte nicht lange, bis sich die wilde Truppe Gehör verschafft hatte. Bereits nach kurzer Zeit wurden sie von Danny Fields gemanagt, der – unter anderem – auch die legendären Underground-Bands «The Ramones», «The MC5» und «The Stooges» unter Vertrag hatte. Dann ging die Post ab: «The Roustabouts» spielten in allen angesagten Clubs und Hallen der US-Ostküste, ihre Konzerte waren hart, schweisstreibend, laut; echter, rauer, fadengerader amerikanischer Rock’n’Roll. Sie wurden eine Stamm-Band in Manhattans stilprägendem Punk Rock-Club «CBGBs». Kurz darauf verliess Setzer die Band. An seiner Stelle übernahm «Mister» Neal Hooper das Gesangsmikrophon.

1987 rockten sie das legendäre Basler Atlantis. Ihre Auftritte am Klosterberg eroberten das Basler Rock-Publikum vor dreissig Jahren im Sturm. Wie ein Tornado fegten sie zunächst über die –tis-Bühne und danach durch die Clubs der Schweiz. Zwei Jahre später waren sie wieder in Basel – und tourten anschliessend durch Deutschland: Frankfurt, Hamburg, Berlin. Und genau zwei Tage vor dem Mauerfall rockten sie die DDR. Dann fiel die Gang auseinander. Sänger Neal, Bassist Tommy «Boom Boom» Dee, Gitarrist «Loud» Lee Tobia, Drummer «Crazy» Louie Maiello und Gitarrist «The Notorious» Dale Powers gingen fortan getrennte Wege.

Letztes Jahr sind sie mit voller Wucht zurückgekommen, das Publikum im Atlantis tobte. Seither ist die Band wieder da, knüppelhart, gnadenlos. 100 Prozent purer Rock’n’Roll!

Christian Platz


Artists

The Roustabouts

Please wait...