Berlin "Voll Uff Swing !" CD Release Konzert mit Andreas Hofschneider Quartett

Berlin "Voll Uff Swing !" CD Release Konzert mit Andreas Hofschneider Quartett

Berlin "Voll Uff Swing !" CD Release Konzert mit Andreas Hofschneider Quartett & Jeannette Urzendowsky

samedi, 7. mars 2020
2020-03-07 20:00:00 2020-03-07 22:00:00 Europe/Zurich Berlin "Voll Uff Swing !" CD Release Konzert mit Andreas Hofschneider Quartett Berlin "Voll Uff Swing !" CD Release Konzert mit Andreas Hofschneider Quartett & Jeannette Urzendowsky BLACKMORE'S - Berlins Musikzimmer
 
Ouverture des portes 19:00
Début 20:00
Fin 22:00
 
BLACKMORE'S - Berlins Musikzimmer
Warmbrunner Str. 52
14193 Berlin
Allemagne
 
Voir le plan
Site internet de l'organisateur

Acheter les billets

Facture Paiement direct SOFORT MasterCard Visa American Express PostFinance Twint Prélèvement SEPA

Berlin "Voll Uff Swing !" CD Release Konzert mit Andreas Hofschneider Quartett & Jeannette Urzendowsky

Stan Juraschewski, Piano
Roland Neffe, Vibraphon
Michael Wirth, Drums

Swing mal anders: Deutsche Chansons und Schlager im Benny Goodman-Stil der 30er Jahre

Die Herzschlagmusik der 30er mit deutschen
Texten. Dafür haben Chanson-Nette und das Andreas Hofschneider-Trio deutsche Chansons und Schlager neu arrangiert, im Stil des King of Swing. Viel Spaß bei diesem spannenden musikalischen Projekt mit Hits von Hilde Knef, Friedrich Hollaender, Werner Richard Heymann, Claire Waldoff & Co.. Die Vier liefern eine Performance ab, als wären sie direkt aus „Babylon Berlin“ ins Heute gepurzelt. Und natürlich singt & swingt Chanson-Nette mit ihrer Schnodderschnauze auch: „’ne Lady werd‘ ick nie!“

Das im Jahr 2009 gegründete Andreas Hofschneider Quartett spielt in der Tradition des berühmten Benny Goodman Quartetts der 30er Jahre. Das Repertoire enthält Songs, die den klassischen Tonaufnahmen aus den USA der Swing-Ära nachempfunden sind. Dabei spielt die Klangfarbe eine wesentliche Rolle des AHQ: die Instrumente stammen überwiegend aus den 30er Jahren und die Musiker besitzen langjährige Spielerfahrungen in der authentischen Stilistik. Somit ergibt sich von selbst, dass das Quartett auch auf der internationalen Swingtanz-Szene gefragt ist.

Andreas Hofschneider, Klarinettist und Gründer seines AHQs, hat in langjähriger Arbeit die Songs des legendären Benny-Goodman-Quartetts von historischen Aufnahmen transkribiert, um dieses einmalige Klangerlebnis auf die Bühne zu bringen - mit Erfolg: zwischenzeitlich gehört das AHQ zu einer der gefragtesten "Dancebands" auch in der internationalen Swingtanz-Szene. Hofschneider machte sich bereits in den 1990er Jahren einen Namen, als er u.a. Konzerte mit Peanuts Hucko, Bobby Burgess und Champion Jack Dupree gab.

Stan Juraschewskis umfassendes Klavierstudium am Konservatorium in St. Petersburg beinhaltete alle Genres von Klassik bis Jazz.Darüber hinaus ist er als Komponist, Arrangeur und Bearbeiter für das Theater und verschiedene Auftragsarbeiten tätig wie u.a. für das Kinderbühnenstück „Buratino“, Ballettmusik „Zehn Gedichte nach Ossip Mandelstam“ nach einem Libretto von Michael Henselmann, im TV für St-Petersburg, 5 Channel, RBB, SFB und dem ZDF, sowie für das Gorki-Filmstudio in Moskau. Er tourte durch die USA und die Schweiz und ist seit 2014 Mitglied des Andreas Hofschneider Quartetts in Berlin.

Roland Neffe spielt das Instrument, das den Sound des AHQ erst richtig vollendet: das Vibraphon. Immer wieder neu und frisch klingen seine Soli, so dass es Freude macht, ihm zuzuhören und – mit ihm zu spielen. Längst ist er einer der gefragtesten Vibraphonisten auch in der internationalen Jazzszene.

Michael Wirth spielt auf einem Original-Drumset aus den 30er Jahren. In sorgsamer Kleinarbeit wurden die Klangelemente aus allen Teilen der Welt besorgt, um einen authentischen Sound zu erzeugen, wie es sein Vorbild verlangt: Gene Krupa.

Please Wait...