Mich wundert, dass ich so fröhlich bin

Mich wundert, dass ich so fröhlich bin

Die «Spiegelgeschichte» von Ilse Aichinger erzählt eine Lebensgeschichte rückwärts, zu Beginn steht der Tod, am Ende der Beginn des Lebens.

jeudi, 25. avril 2019
2019-04-25 19:30:00 2019-04-25 20:30:00 Europe/Zurich Mich wundert, dass ich so fröhlich bin Die «Spiegelgeschichte» von Ilse Aichinger erzählt eine Lebensgeschichte rückwärts, zu Beginn steht der Tod, am Ende der Beginn des Lebens. *ALTEFABRIK
 
Ouverture des portes 19:00
Début 19:30
Fin 20:30
 
*ALTEFABRIK
Klaus-Gebert-Strasse 5
8640 Rapperswil
Suisse
 
Voir le plan
Site internet de l'organisateur

Acheter les billets

Facture Paiement direct SOFORT MasterCard Visa American Express PostFinance Prélèvement SEPA

Die «Spiegelgeschichte» von Ilse Aichinger erzählt eine Lebensgeschichte rückwärts, zu Beginn steht der Tod, am Ende der Beginn des Lebens.

Auf der Bühne werden die zeitlichen und räumlichen Bewegungen von vorwärts und rückwärts zum Paradoxum: Vorausdeutungen, Rückblenden und Zeitraffungen wirbeln das Zeitempfinden durcheinander. Wie die österreichische Dichterin von Tod und Sterben erzählt, lädt dazu ein, ihre Geschichte als Spiel zu verstehen. Es ist befreiend sich auszumalen, was sein könnte, und so schwebt die Übersetzung durch Tanz und Schauspiel in hoffnungsvoller Heiterkeit über dem Abgrund der unentrinnbaren Realität.

Artistes

Nelly Bütikofer, Peter Grünenfelder – Spiel * André Steger – Regie * Michael Wernli – Toncollage * Gabi Rahm – Ausstattung * Antje Brückner – Technik * Jacques Erlanger – Produktionsleitung Spiel

Please Wait...