Müller-Drossaart Ziegler Baumann (CH)

Müller-Drossaart Ziegler Baumann (CH)

Die Grands Seigneurs des literarisch-musikalischen Trialogs. Nummerierte Vorstellung. Eintritt nur mit Covid-19-Zertifikat (Geimpft, Genesen oder Getestet) Testmöglichkeit vor Ort. Maskenpflicht. Rollstuhlplätze unter info@alpentoene.ch buchbar.

jeudi, 12. août 2021
2021-08-12 23:00:00 2021-08-12 23:55:00 Europe/Zurich Müller-Drossaart Ziegler Baumann (CH) Die Grands Seigneurs des literarisch-musikalischen Trialogs. Nummerierte Vorstellung. Eintritt nur mit Covid-19-Zertifikat (Geimpft, Genesen oder Getestet) Testmöglichkeit vor Ort. Maskenpflicht. Rollstuhlplätze unter info@alpentoene.ch buchbar. Theater Uri
 
Ouverture des portes 22:30
Début 23:00
Fin 23:55
 
Theater Uri
Schützengasse 11
6460 Altdorf
Suisse
 
Voir le plan
Site internet de l'organisateur

Acheter les billets

Facture Paiement direct SOFORT MasterCard Visa American Express PostFinance Twint

Die Grands Seigneurs des literarisch-musikalischen Trialogs. Nummerierte Vorstellung. Eintritt nur mit Covid-19-Zertifikat (Geimpft, Genesen oder Getestet) Testmöglichkeit vor Ort. Maskenpflicht. Rollstuhlplätze unter info@alpentoene.ch buchbar.

Die Grands Seigneurs des literarisch-musikalischen Trialogs erforschen, vertiefen und erweitern Urner Mundart-Gedichte aus dem Band «gredi üüfe» von Hanspeter Müller-Drossaart mit improvisierter Musik.

Hinter dem steinigen Ungesagten, dem einsilbigen Gekiesel im wortlosen Geröll, verbergen sich Glücksräume, tanzen perlende Welten, öffnen sich aber auch melancholische Abgründe und schmerzliche Verzweiflung. Über alledem steht das innige und spontane Spiel zwischen drei grossen Schweizer Künstlern und eine sich ständig verjüngende Mehrstimmigkeit aus dem Moment heraus.

vu inne n üüse – dr feen und d hell – flie vu hie – etz gaani i d riiss – gnaiers gheert me nit – wenn er ds gläff üftüät – gschtuuremachigs taaschi – dü verreckti chlepfgosche – duur und duur – gang gang dü gang – ändlich iis verschtah – und hinderem wäudli bället ä fux

 

Peter von Matt schrieb über den Dichter: «Hanspeter Müller-Drossaart ist heute eine der markantesten Stimmen unter den Mundartlyrikern der Schweiz. Man liest ihn mit hohem Vergnügen und stellt auf einmal fest, dass man über ein paar Zeilen in ein langes Nachdenken geraten ist. Sein unbändiger Witz ist die Kehrseite einer schwermütigen Weisheit.»

Artistes

Hanspeter Müller-Drossaart – Rezitation; Matthias Ziegler – Flöten; Christoph Baumann – Klavier

Please Wait...