Musik an der ETH und UZH: Kammermusikabend “Fröhliche Bilder ”

Musik an der ETH und UZH: Kammermusikabend “Fröhliche Bilder ”

BONQUINTON (Cooles Ensemble) Vladimir Sergeyev, Violine Sergey Morozov, Violine Dmitry Usov, Viola Andrey Mustafayev, Cello Sergey Afanasyev, Kontrabass Programm: Fantasien über Themen von J.S. Bach, C. M. von Weber, N. Rimski-Korsakow, sowie Fi

mardi, 11. février 2020
2020-02-11 19:30:00 2020-02-11 21:30:00 Europe/Zurich Musik an der ETH und UZH: Kammermusikabend “Fröhliche Bilder ” BONQUINTON (Cooles Ensemble) Vladimir Sergeyev, Violine Sergey Morozov, Violine Dmitry Usov, Viola Andrey Mustafayev, Cello Sergey Afanasyev, Kontrabass Programm: Fantasien über Themen von J.S. Bach, C. M. von Weber, N. Rimski-Korsakow, sowie Fi AUDITORIUM MAXIMUM der ETHZ, F-30, ETHZ Hauptgebäude
 
Ouverture des portes 19:00
Début 19:30
Fin 21:30
 
AUDITORIUM MAXIMUM der ETHZ, F-30, ETHZ Hauptgebäude
Rämistrasse 101
8092 Zürich
Suisse
 
Voir le plan
Site internet de l'organisateur
Einzelkarten: CHF 45.- Ermässigt CHF 35.-

Acheter les billets

Facture Paiement direct SOFORT MasterCard Visa American Express PostFinance Prélèvement SEPA

BONQUINTON (Cooles Ensemble) Vladimir Sergeyev, Violine Sergey Morozov, Violine Dmitry Usov, Viola Andrey Mustafayev, Cello Sergey Afanasyev, Kontrabass Programm: Fantasien über Themen von J.S. Bach, C. M. von Weber, N. Rimski-Korsakow, sowie Fi

"Bonquinton" ist ein einzigartiges Streichquintett. Es gibt keinen genauen Begriff für das Genre, in dem die Musiker ihre Musik spielen. Es ist eine Art Potpourri, das aus beliebten klassischen Themen sowie Varieté- und Folk-Balladen besteht, manchmal in unvorhersehbaren Kombinationen. Es unterscheidet sich jedoch von der traditionellen Potpourri der populären Musik, die aus dem 19. Jahrhundert bekannt sind. Es ist nämlich emotional aufgeladen. Die Musiker sind ausserdem der festen Überzeugung, dass die grosse Form sich überlebt und sich in ein staubiges Museum verwandelt hat. Deshalb sind ihre Konzertstücke kurz und raffiniert. Einige von ihnen sind Zugaben, Witze und Satiren, während andere relativ unbekannte Stücke sind, die das Ensemble zum neuen Leben erweckt hat.   
Please Wait...