Zürcher Philosophie Festival - Das letzte Wort dem Volk? Über die Grenzen der Demokratie

Zürcher Philosophie Festival - Das letzte Wort dem Volk? Über die Grenzen der Demokratie

Mit: Francis Cheneval, Verena Diener, Tamara Funiciello, Dieter Thomä. Moderation: Barbara Bleisch

vendredi, 17. janvier 2020
2020-01-17 18:00:00 2020-01-17 19:30:00 Europe/Zurich Zürcher Philosophie Festival - Das letzte Wort dem Volk? Über die Grenzen der Demokratie Mit: Francis Cheneval, Verena Diener, Tamara Funiciello, Dieter Thomä. Moderation: Barbara Bleisch Kulturhaus KOSMOS, Forum
 
Ouverture des portes 17:40
Début 18:00
Fin 19:30
 
Kulturhaus KOSMOS, Forum
Lagerstrasse 104
8004 Zürich
Suisse
 
Voir le plan
Site internet de l'organisateur
Kein Einlass nach Veranstaltungsbeginn

Acheter les billets

Facture Paiement direct SOFORT MasterCard Visa American Express PostFinance Prélèvement SEPA

Mit: Francis Cheneval, Verena Diener, Tamara Funiciello, Dieter Thomä. Moderation: Barbara Bleisch

Volksentscheide sind grossartig – bis drei Füchse und zwei Hühner über das Abendessen abstimmen. Wie verhindern wir, dass uns die Falschen verführen? Wie sorgen wir dafür, dass Demokratie nicht nur einer Elite dient? Und wie legen wir fest, wer überhaupt zum Volk gehört? Barbara Bleisch klärt mit ihren Gästen, wo unsere Demokratie ihre Defizite hat und warum es am besten ist, wenn die Moderatorin allein bestimmt, wer das Wort erhält.

Francis Cheneval ist Professor für Politische Philosophie an der Universität Zürich. Zu seinen Arbeitsgebieten gehören die Geschichte des politischen Denkens und Fragen der globalen Gerechtigkeit. «Demokratietheorien zur Einführung» und «Citizenship in Segmented Societies. Lessons for the EU» zählen zu seinen neusten Buchpublikationen.

Verena Diener Kaum jemand kennt die Facetten der Schweizer Demokratie so gut wie sie. Verena Diener war Nationalrätin, Parteipräsidentin, Regierungsrätin, Ständerätin und Mitgründerin der Grünliberalen Partei. Und sie hat in ihrer fast 40-jährigen Politkarriere etwas überlebt, das als politische Kamikaze-Mission gilt: Sie hat Spitäler geschlossen – und wurde trotzdem als Gesundheitsdirektorin wiedergewählt.

Tamara Funiciello unterschreibt ihre Mails mit «Solidarisch». Auf ihrer Webseite steht «Ich kämpfe» und danach ein Punkt. Sie ist jemand, die das Arbeitermilieu ihr Zuhause nennt und weder sich noch andere schont. Sie übt grundsätzliche Systemkritik und findet, dass die aktuelle Politik nur den Eigeninteressen einer winzigen Elite dient und Demokratie nicht an nationalen Grenzen Halt machen darf.

Dieter Thomä ist Philosophieprofessor an der Universität St. Gallen und hat ein Flair für Rebellen. In seinem Buch «Puer Robustus» widmet er sich dem Störenfried, der sich nicht an die Regeln hält und in seinem soeben erschienenen Plädoyer «Warum Demokratien Helden brauchen» wünscht er sich Bürger_innen, die die Demokratie mit zeitgemässem Heroismus und Kampfeslust aus der Krise holen.

Barbara Bleisch Die Philosophin, Autorin und Moderatorin Barbara Bleisch hat an der Universität Zürich promoviert. Sie moderiert die «Sternstunde Philosophie» bei SRF, ist Kolumnistin des Tages-Anzeigers und Dozentin für Ethik in den «Advanced Studies in Applied Ethics» der Universität Zürich. Zu ihren jüngsten Publikationen gehören «Warum wir unseren Eltern nichts schulden», «Familiäre Pflichten» und «Ethische Entscheidungsfindung».

Please Wait...