unerhört! Ein Zürcher Jazzfestival - Sylvie Cou...

unerhört! Ein Zürcher Jazzfestival - Sylvie Cou...

Die Theater-Bar öffnet 1 h, der Theater-Saal 1/4 h vor Vorstellungsbeginn

lundi, 26. novembre 2018
2018-11-26 20:00:00 2018-11-26 22:00:00 Europe/Zurich unerhört! Ein Zürcher Jazzfestival - Sylvie Cou... Die Theater-Bar öffnet 1 h, der Theater-Saal 1/4 h vor Vorstellungsbeginn Theater Rigiblick
 
Ouverture des portes 19:45
Début 20:00
Fin 22:00
 
Theater Rigiblick
Germaniastrasse 99
8044 Zürich
Suisse
 
Voir le plan
Site internet de l'organisateur

Acheter les billets

MasterCard Visa American Express PostFinance

Die Theater-Bar öffnet 1 h, der Theater-Saal 1/4 h vor Vorstellungsbeginn

Sylvie Courvoisier – Julian Sartorius
Zum ersten Zusammenspiel von Sylvie Courvoisier und Julian Sartorius kam es vor sechs Jahren im Jazzclub Stone in New York. Die Spannung im Raum war physisch zu spüren. Es blitzte und funkelte zwischen der Pianistin und dem Schlagzeuger. Auf sanfte und lyrische Klangexpeditionen folgten Explosionen, dann swingende und rockige Passagen. Das Piano-Schlagzeug-Duo hat im Jazz eine lange Tradition und steht vor allem in der Improvisationsmusik gleichberechtigt neben dem Piano-Trio. Es lässt Raum für improvisatorische Entfaltungen, für spontane Interventionen und für intensive rhythmische Aktivitäten. Das Meeting von Courvoisier–Sartorius ist auch ein Zwiegespräch zwischen zwei Jazzgenerationen. Sylvie Courvoisier, die im November 2018 ihren fünfzigsten Geburtstag feiert und Julian Sartorius, eine Generation jünger, der bereits am unerhört!-Festival als Solist sowie im Quartett mit Co Streiff und im Colin Vallon Trio zu hören war.

Teju Cole’s ‘Shadow Point’ with Sylvie Courvoisier, Tom Arthurs, Julian Sartorius
Nach dem Welterfolg „Open City“ (Suhrkamp), gepriesen als Roman, der die Stimmung im veränderten New York nach dem 9/11-Schock trifft, veröffentlicht der nigerianisch-amerikanische Schriftsteller und Fotograf Teju Cole ein Buch mit einer neuen literarischen Form: „Blind Spot“ ist ein Mosaik aus Texten und Bildern. Wort und Bild beziehen sich aufeinander, kontrastieren und erzählen Geschichten.
Jetzt treffen Wörter, Bilder und Töne aufeinander.„Der Klang, den ich sehe“, sagt Teju Cole. Der New Yorker Schriftsteller kennt die Schweiz.: Als „Writer in Residence“ war er 2014 am Literaturhaus Zürich.

Fürs unerhört!-Festival 2018 entwickelt Teju Cole ein neues Programm mit dem Titel „Shadow Point“ mit mehrheitlich Bildern und Texten zur Schweiz: der Blick des New Yorkers auf die hiesige Realität. Den musikalischen Part übernehmen die Pianistin Sylvie Courvoisier, der in Bern lebende Trompeter Tom Arthurs und der Schlagzeuger Julian Sartorius.

Sylvie Courvoisier – Julian Sartorius

Sylvie Courvoisier
Piano

Julian Sartorius
Drums



Teju Cole’s ‘Shadow Point’ with Sylvie Courvoisier, Tom Arthurs, Julian Sartorius

Teju Cole
Photography, Spoken word

Sylvie Courvoisier
Piano

Tom Arthurs
Trumpet

Julian Sartorius
Drums

Artistes

unerhört!

Please Wait...