Amphitryon - Schlossfestspiele Hagenwil

Amphitryon - Schlossfestspiele Hagenwil

Amphitryon – und seine Doppelgänger. Tragikomödie, nach Heinrich von Kleist, von Florian Rexer

giovedì, 25. agosto 2022
2022-08-25 20:30:00 2022-08-25 23:15:00 Europe/Zurich Amphitryon - Schlossfestspiele Hagenwil Amphitryon – und seine Doppelgänger. Tragikomödie, nach Heinrich von Kleist, von Florian Rexer Wasserschloss Hagenwil
 
Apertura porte 20:00
Inizio 20:30
Fine 23:15
 
Wasserschloss Hagenwil
Schloss-Strasse 1
8580 Hagenwil bei Amriswil
Svizzera
 
Visualizza mappa
Sito internet dell'organizzatore
Geeignet ab 12 Jahren

Acquista biglietti

Fattura Pagamento SOFORT MasterCard Visa American Express PostFinance Twint

Amphitryon – und seine Doppelgänger. Tragikomödie, nach Heinrich von Kleist, von Florian Rexer

Schauspieler:
Jupiter, in der Gestalt des Amphitryon – Falk Döhler 
Merkur, in der Gestalt des Sosias – Philipp Malbec 
Amphitryon, Feldherr der Thebaner – Marcel Zehnder 
Sosias, Amphitryons Diener – Alexandre Pelichet 
Alkmene, Gemahlin des Amphitryon – Regina Fink 
Charis, Gemahlin des Sosias – Bigna Körner 
Korrespondentin Wasiliki Papadopolus – Jeanine Amacher 

Regie, Drama­turgie:
Bühne –  Affentheater, Peter Affentranger 
Dramaturgie – Thea Reifler, Florian Rexer 
Kostüme – Barbara Bernhard
Maske – Tatjana Mahr 
Ton, Licht, Technik – Marco Scandola, Andreas Ziegler 
Theaterpädagogik – Hanneke Alefsen 

Nach dem Zerbrochenen Krug die zweitbekannteste Theaterkomödie des jungen Heinrich von Kleist. Jupiter erscheint Alkmene in Gestalt ihres Gatten Amphitryon und verführt sie. Als der echte Amphitryon zurückkehrt und Alkmene ihm von der vermeintlich gemeinsam durchlebten Nacht erzählt, bricht für ihn nicht nur eine Welt, sondern auch seine Identität zusammen. Er sieht sich durch einen Doppelgänger ersetzt, der ihm mehr zu entsprechen scheint, als er selbst. Auch sein Diener Sosias hat einen göttlichen Doppelgänger bekommen, der sich an dessen Stelle auf Erden vergnügt. Und so stellt auch er sich alsbald die Frage: Wenn Du also ich bist, wer bin denn dann noch ich? In dieser rasanten Komödie weiss letztlich niemand mehr, wer er ist. Und am Ende stellt sich dann auch die Frage: Ist denn das so schlimm?

Infos:

  • Sprache: Hochdeutsch
  • Das Stück ist geeignet ab 12 Jahren.
  • Dauer: ca. 120 Minuten plus Pause
  • Türöffnung 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn
  • Festwirtschaft 1h vor Vorstellungsbeginn
  • Tageskasse 1h vor Vorstellungsbeginn
  • Vorverkaufsstop Nachmittagsvorstellung 11 Uhr
  • Vorverkaufsstop Abendvorstellung 16 Uhr
  • Beginn Dinner 18 Uhr, Raum gemäss Aushang vor Ort
  • Wir erlauben uns, Gruppen bis zu 4 Personen mit anderen Gruppen an einen Tisch zu setzen.
  • Für alle Anliegen und Fragen wenden Sie sich bitte an info@ticketino.com oder +41 (0)43 500 40 80.
  • Die Vorstellungen finden draussen statt. Bitte je nach Wetter warme Kleidung mitnehmen. Der Schlosshof hat Steinplatten und Kies als Boden. Wir empfehlen, keine Schuhe mit dünnen Absätzen zu tragen.
  • Wolldecken können vor Ort gemietet werden.
  • Ein Programmheft ist im Ticketpreis enthalten.
  • Rollstuhlplätze können gerne über 071 411 19 13 gebucht werden.
  • Parkplätze stehen kostenlos zur Verfügung, bis zu 10 Minuten Gehdistanz zum Eingang.

 

Bestellablauf:

1. Gewünschtes Buchungsdatum aufrufen
2. Code bei Feld Promocode einfügen und bestätigen
3. Plätze im Saalplan auswählen und Kategorie auswählen
4. Buchung gemäss Ablauf Ticketino abschliessen

Artisti

Jupiter, in der Gestalt des Amphitryon: Falk Döhler/ Merkur, in der Gestalt des Sosias: Philipp Malbec/ Amphitryon, Feldherr der Thebaner: Marcel Zehnder/ Sosias, Amphitryons Diener: Alexandre Pelichet/ Alkmene, Gemahlin des Amphitryon: Regina Fink/ Charis, Gemahlin des Sosias: Bigna Körner/ Korrespondentin Wasiliki Papadopolus: Jeanine Amacher/ Regie, Drama­turgie: Bühne: Affentheater, Peter Affentranger/ Dramaturgie: Thea Reifler, Florian Rexer/ Kostüme: Barbara Bernhard/ Maske: Tatjana Mahr/ Ton, Licht, Technik: Marco Scandola, Andreas Ziegler/ Theaterpädagogik: Hanneke Alefsen

Attendere Prego...