Eugene Chadbourne

Eugene Chadbourne

Ein Musikliebhaber, der der Welt mit einem offenen Geist zuhört

lunedì, 27. febbraio 2023
2023-02-27 20:20:00 2023-02-27 22:22:00 Europe/Zurich Eugene Chadbourne Ein Musikliebhaber, der der Welt mit einem offenen Geist zuhört el Lokal – Die allerletzte Insel an der Sihl
 
Apertura porte 19:00
Inizio 20:20
Fine 22:22
 
el Lokal – Die allerletzte Insel an der Sihl
Gessner-Allee 11
8001 Zürich
Svizzera
 
Visualizza mappa
Sito internet dell'organizzatore

Acquista biglietti

Ein Musikliebhaber, der der Welt mit einem offenen Geist zuhört

Der 1954 geborene US-Musiker Eugene «Doc Chad» Chadbourne ist ein weltberühmter Gitarrist, Banjospieler, Komponist, Songwriter & Musikjournalist. Zunächst rock'n'rollte der Autodidakt solo, dann mit der Kultband Shockabilly, brach aber bald aus dem zu engen Korsett aus, um sich Blues, Country, Bluegrass, Free Jazz & Noise zuzuwenden. Doc Chad liess sich auch von Stilexperimenten eines Captain Beefheart oder Frank Zappas Mothers of Convention beeinflussen. Chadbourne tourt seit Jahren ausgiebig. Mit seiner erstaunlichen Gitarrenarbeit im experimentellen Rock, Jazz, Country & Folkgehört er zu den Innovatoren & arbeitete mit Camper Van Beethoven, John Zorn, Fred Frith, Elliott Sharp, Carla Bley, Frank Lowe, Aki Takase, Derek Bailey, Jello Biafra, Bill Laswell, Charlie Haden, Marc Ribot, Turbonegro, They Might Be Giants, David Moss, Jimmy Carl Black, Violent Femmes & vielen anderen zusammen. Eugene ist ein Musikliebhaber, der der Welt mit einem offenen Geist zuhört, was sich in seinen Sets widerspiegelt. Ein typisches Programm könnte die Musik von Thelonious Monk, Eric Satie, Merle Haggard, Phil Ochd & seine eigene beinhalten. Oder Beatles, Wadada Leo Smith, John Cage, Jerry Dammers, King Crimson, Dead Kennedys & Johann Sebastian Bach. Es ist jedenfalls nie ein Repertoire, das man normalerweise in der New Yorker Knitting Factory oder auf den Avantgarde-Festivals in Europa hört, sondern immer typisch the one and only Doc Chad, der sich auch der Adaption traditionellen Liedguts aus seiner Heimat verpflichtet, mit viel Ironie Bluegrass & Hillbilly unter Songs aus der eigenen Feder mischt, weder mit Kritik an den politischen Verhältnissen noch mit zum Teil grimmigem Humor spart. Bekannt ist er seit 1991 auch als Interpret der von ihm erfundenen Elektrischen Harke – einer mit Tonabnehmer ausgestattetenLaubharke. Auch verwendet er unter anderem Luftballons als Saitendämpfer für seine Gitarre. Gerne lassen wir uns von diesem Tausendsassa in allen Hansdampfgassen überraschen & betören auf unserer Zwinglizwingzwanggrenzen sprengenden Innovationsmusikinsel an der quirlend sürmelnden Mississihl.

Attendere Prego...