Festival Ars Braemia - Chorkonzert "...in neuen Zungen reden" (Basler Madrigalisten)

Festival Ars Braemia - Chorkonzert "...in neuen Zungen reden" (Basler Madrigalisten)

Chorkonzert der Basler Madrigalisten im Rahmen des Festivals Ars Braemia mit zwei Uraufführungen, umrahmt von Bachs Motette "Jesu meine Freude". Einführung in die Werke: 16.30 Uhr in der Klosterkirche

domenica, 16. giugno 2019
2019-06-16 17:00:00 2019-06-16 18:30:00 Europe/Zurich Festival Ars Braemia - Chorkonzert "...in neuen Zungen reden" (Basler Madrigalisten) Chorkonzert der Basler Madrigalisten im Rahmen des Festivals Ars Braemia mit zwei Uraufführungen, umrahmt von Bachs Motette "Jesu meine Freude". Einführung in die Werke: 16.30 Uhr in der Klosterkirche Klosterkirche Rheinau
 
Apertura porte 15:30
Inizio 17:00
Fine 18:30
 
Klosterkirche Rheinau
Klosterinsel 1
8462 Rheinau
Svizzera
 
Visualizza mappa
Sito internet dell'organizzatore
Besuchen Sie auch die Sonntagsmatinée um 11.30 Uhr mit Schuberts 2. Klaviertrio sowie zwei weiteren Werken von Gasser und Bräm (Eintritt frei, Kollekte) Einführung in die Werke: 16.30 Uhr in der Klosterkirche

Acquista biglietti

Fattura Pagamento SOFORT MasterCard Visa American Express PostFinance Addebito diretto SEPA

Chorkonzert der Basler Madrigalisten im Rahmen des Festivals Ars Braemia mit zwei Uraufführungen, umrahmt von Bachs Motette "Jesu meine Freude". Einführung in die Werke: 16.30 Uhr in der Klosterkirche

Dieses besondere Chorkonzert im Rahmen des Festivals Ars Braemia «Zeit ohne Zeit» spannt den Bogen von der Alt- zur Neuzeit, von West nach Ost und ist in drei Teile gegliedert.

-   Es beginnt mit einer Komposition von Ulrich Gasser, der einen Satz aus dem Lukas-Evangelium in seine ganz eigene neue Tonsprache übersetzt, um immer gültige spirituelle Werte anzusprechen.

-   Thüring Bräm vertont - in Anlehnung an Segantinis berühmtes Triptychon - die drei Lebensphasen Kindheit-Romantik-Versteinerung, unterstützt von der chinesischen Laute.

-   Dazwischen erklingt, quasi als geistliche Mini-Oper, die bekannte fünfstimmige Motette «Jesu meine Freude» von Johann Sebastian Bach.

Erleben Sie alte und neue Texte aus über 1000 Jahren in alt-neuer Gestalt!

Ulrich Gasser wuchs im Kanton Thurgau auf, studierte Flöte in Winterthur und Komposition in Freiburg im Breisgau. Er unterrichtete bis 2004 an der Pädagogischen Maturitätsschule Kreuzlingen, danach war er Secrétaire artistique des Schweizerischen Tonkünstlerverein in Lausanne. Seit 2009 freischaffend. Seine Werkliste umfasst Kompositionen vom Solostück bis zum grossen Oratorium.

Thüring Bräm hatte zahlreiche führende Stellungen im öffentlichen Musikleben inne .(darunter Leiter der Musikschule in Basel, Rektor der Musikhochschule in Luzern, Vertreter der Schweizer Hochschulen in der Association Européenne des Conservatoires, Mitglied des Forschungsrates des Schweizerischen Nationalfonds, international tätiger Dirigent u.a.m.). Sein Werkverzeichnis umfasst mehr als 150 Werke (darunter vier Kammeropern, ein Oratorium, 6 Streichquartette, mehrere Chor- und Orchesterwerke).

Die Basler Madrigalisten sind der älteste und erste professionelle Kammerchor der Schweiz und widmen sich vor allem den anspruchsvollen Repertoires von der Renaissance bis zu zeitgenössischer Musik. Das1978 von Fritz Näf an der Schola Cantorum Basiliensis gegründete und mit Preisen ausgezeichnete Ensemble steht seit 2013 unter der künstlerischen Leitung von Raphael Immoos.

Artisti

Basler Madrigalisten (Leitung: Raphael Immoos); Yang Jing (chinesische Pipa)

Attendere Prego...