Figurentheater Vagabu - «Herr Binggeli, was nun?»

Figurentheater Vagabu - «Herr Binggeli, was nun?»

Das Figurentheater Vagabu spielt pielt es seine aktuelle Produktion «Herr Binggeli, was nun?» - ein heiteres, nachdenklich machendes Figurentheaterstück, das Lust macht, eigene Geschichten zu erfinden und zu spielen im Saal der Musikschule Riehen. Ein Stück für Kinder, aber nicht nur für Kinder!

domenica, 26. settembre 2021
2021-09-26 15:00:00 2021-09-26 16:00:00 Europe/Zurich Figurentheater Vagabu - «Herr Binggeli, was nun?» Das Figurentheater Vagabu spielt pielt es seine aktuelle Produktion «Herr Binggeli, was nun?» - ein heiteres, nachdenklich machendes Figurentheaterstück, das Lust macht, eigene Geschichten zu erfinden und zu spielen im Saal der Musikschule Riehen. Ein Stück für Kinder, aber nicht nur für Kinder! Musikschule Riehen
 
Apertura porte 14:30
Inizio 15:00
Fine 16:00
 
Musikschule Riehen
Rössligasse 51
4125 Riehen
Svizzera
 
Visualizza mappa
Sito internet dell'organizzatore
Für den Anlass gilt im Saal der Musikschule eine Maskenpflicht ab 12 Jahren, sowie eine Zertifikatspflicht (GGG) ab 16 Jahren. Kontrolliert wird am Eingang der entsprechende QR-Code oder Ausdruck zusammen mit Ihrer ID. Dauer: ca. 60 Minuten, ohne Pause Alter: Ab 7 Jahren Türöffnung: 30 Minuten vor Spielbeginn

Acquista biglietti

Das Figurentheater Vagabu spielt pielt es seine aktuelle Produktion «Herr Binggeli, was nun?» - ein heiteres, nachdenklich machendes Figurentheaterstück, das Lust macht, eigene Geschichten zu erfinden und zu spielen im Saal der Musikschule Riehen. Ein Stück für Kinder, aber nicht nur für Kinder!

Das Basler Figurentheater Vagabu wurde 1978 von Maya und Christian Schuppli-Delpy, dem heutigen Leiter, gegründet und war von Beginn an stark mit Riehen verbunden. Nun spielt es seine aktuelle Produktion «Herr Binggeli, was nun?» im Saal der Musikschule Riehen. Für dieses Projekt haben sich Christian und Maya Schuppli-Delpy mit den beiden jungen Theaterkünstlerinnen Olivia Ronzani und Anna Renner zusammengetan. Die vier haben sich die Erzählung «Einer, der nichts merkte» von Robert Walser vorgenommen. Sie ist Ausgangspunkt für ein heiteres, nachdenklich machendes Figurentheaterstück, das Lust macht, eigene Geschichten zu erfinden und zu spielen – ein Stück für Kinder, aber nicht nur für Kinder.

Herr Binggeli heisst der Mann, der rein gar nichts merkt... dessen Kopf gedankenlos und leer ist, dem «sozusagen alles schnuppe ist», bis ihm schliesslich der Kopf abfällt. Selbst das merkt er nicht, so kopflos irrt er durch die Welt. Doch wer ist dieser Herr Binggeli und warum merkt er nichts? Warum hat er einen leeren Kopf? Und warum fällt er ihm ab? Wird er ihn je wiederfinden?
Nur soviel sei verraten: In Binggelis Kopf verbergen sich kleine, quirlige Wesen; die springen unversehens heraus, wenn sie es nötig finden, und mischen sich ein.

Idee und Spiel: Olivia Ronzani und Christian Schuppli
Regie: Anna Renner
Dramaturgie: Maya Schuppli-Delpy

Das detaillierte Corona-Schutzkonzept können Sie hier einsehen: https://www.kulturbuero-riehen.ch/figurentheater-vagabu

 

Artisti

Figurentheater Vagabu - Christian Schuppli und Olivia Ronzani

Attendere Prego...