Max Küng – «Fremde Freunde»

Max Küng – «Fremde Freunde»

Max Küng ist einer der lesenswertesten Kolumnisten, nachzuprüfen jeden Samstag im Magazin des «Tages-Anzeigers». An diesem Abend liest er jedoch aus seinem Roman «Fremde Freunde».

giovedì, 20. maggio 2021
2021-05-20 20:15:00 2021-05-20 21:30:00 Europe/Zurich Max Küng – «Fremde Freunde» Max Küng ist einer der lesenswertesten Kolumnisten, nachzuprüfen jeden Samstag im Magazin des «Tages-Anzeigers». An diesem Abend liest er jedoch aus seinem Roman «Fremde Freunde». Altes Kino Mels
 
Apertura porte 19:30
Inizio 20:15
Fine 21:30
 
Altes Kino Mels
Sarganserstrasse 66
8887 Mels
Svizzera
 
Visualizza mappa
Sito internet dell'organizzatore

Acquista biglietti

Max Küng ist einer der lesenswertesten Kolumnisten, nachzuprüfen jeden Samstag im Magazin des «Tages-Anzeigers». An diesem Abend liest er jedoch aus seinem Roman «Fremde Freunde».

Eigentlich klingt die Einladung perfekt: sechs Tage im Ferienhaus in Frankreich. Entspannung vom Alltag, gekrönt von der Apfelernte im eigenen Garten, mit zurück nach Hause kommt der selbst gepresste Saft. Allerdings kennen sich die Eltern von Laurent, Quentin und Denis nur von Elternabenden. Wen wundert es da, dass es hinter der Fassade dieser perfekten Ferienidylle schnell zu schwelen beginnt?

Kann es sein, dass die Gastgeber Jean und Jacqueline die anderen doch nicht ganz ohne jeden Hintergedanken eingeladen haben? Woher kommt eigentlich die seltsam unterkühlte Stimmung zwischen Bernhard und seiner Frau Veronika? Ist Filipp seiner Lebensgefährtin Salome wohl wirklich ein so guter Partner, wie sein attraktives Äusseres vermuten lässt? Und was, bitte, hat es mit den seltsamen Vorkommnissen auf sich, die selbst der perfektionistische Jean irgendwann nicht mehr ignorieren kann?

«Wo lernen sich die Menschen wirklich kennen? Spätestens im Urlaub! Ein sehr, sehr realistischer neuer Roman von Max Küng. Und sein spannendster!» (Maxim Biller)

Max Küng wurde 1969 in Maisprach bei Basel geboren. Er absolvierte in Liestal eine kaufmännische Lehre bei der UBS. Sein Traumberuf aus Kindertagen war es, einmal ein reicher Bankdirektor zu werden. Als nächstes fing er eine Ausbildung als Computerprogrammierer an, die er nach kurzer Zeit wieder abbrach. Mit 25 Jahren begann er die eineinhalbjährige Ausbildung bei der Ringier-Journalistenschule. Seit 2000 schreibt er regelmässig Kolumnen und Reportagen für «Das Magazin». Max Küng lebt mit Frau und zwei Söhnen in Zürich.

Artisti

Max Küng

Attendere Prego...