Visionen

Visionen

Toshio Hosokawas Monodrama «The Raven» eröffnet das Festival auf unheimliche Weise. Charles Ives’ visionäre Klänge mit der Basel Sinfonietta setzen sogleich einen weiteren Höhepunkt.

mercoledì, 2. settembre 2020
2020-09-02 19:00:00 2020-09-02 21:30:00 Europe/Zurich Visionen Toshio Hosokawas Monodrama «The Raven» eröffnet das Festival auf unheimliche Weise. Charles Ives’ visionäre Klänge mit der Basel Sinfonietta setzen sogleich einen weiteren Höhepunkt. Grosse Halle, Reitschule
 
Apertura porte 18:30
Inizio 19:00
Fine 21:30
 
Grosse Halle, Reitschule
Neubrückstrasse 8
3012 Bern
Svizzera
 
Visualizza mappa
Sito internet dell'organizzatore

Acquista biglietti

Toshio Hosokawas Monodrama «The Raven» eröffnet das Festival auf unheimliche Weise. Charles Ives’ visionäre Klänge mit der Basel Sinfonietta setzen sogleich einen weiteren Höhepunkt.

Edgar Allan Poe beschrieb 1845 in seinem Gedicht den Prozess des Zusammenbruchs der modernen Welt als Konsequenz einer «Invasion» dieser Welt durch ein seltsames Tier, das in einer anderen Dimension lebt – den Raben. Den japanischen Komponisten Toshio Hosokawa erinnerte diese Schilderung an japanische Nô-Theaterstücke. «Deren Blick auf die Welt ist nicht anthropozentrisch; einige der Hauptcharaktere im Nô sind vielmehr Tiere und Pflanzen, andere sind übernatürliche Geister.» Und so hat er den Text zu einem hochexpressiven Monodrama umgestaltet, mit dem er auch auf die Katastrophe von Fukushima reagierte. 
In «The Unanswered Question» ruft Charles Ives die unbeantwortbare Frage (nach dem Sinn des Lebens?) ins Weltall hinaus. Häufig hat er in seiner Musik solche Gedankengebäude aufgebaut und dabei verschiedene Klangschichten übereinandergelegt. Die Kunst sinnhaften Collagierens findet sich auch im ersten Orchestral Set, mit dem er an Ereignisse und Orte in Neuengland erinnert. Da sind etwa Colonel Gould und sein afroamerikanisches Regiment, das im Bürgerkrieg kämpfte und dem in Boston ein Denkmal gesetzt wurde. Der zweite Satz mixt patriotische Lieder. Der dritte geht auf ein persönliches Erlebnis zurück, als Ives und seine Frau Harmony während den Flitterwochen entlang dem Housatonic River spazierten und fernen Kirchengesang hörten.

Artisti

Toshio Hosokawa, Arditti-Quartett, Christina Daletska, Peter Rundel, Basel Sinfonietta, u.a.

Attendere Prego...