1945 – Nach der Schlacht. Schutt und Asche oder Stunde Null?

1945 – Nach der Schlacht. Schutt und Asche oder Stunde Null?

1945 – Nach der Schlacht. Schutt und Asche oder Stunde Null?

Freitag, 8. Mai 2020
2020-05-08 18:00:00 2020-05-08 20:00:00 Europe/Zurich 1945 – Nach der Schlacht. Schutt und Asche oder Stunde Null? 1945 – Nach der Schlacht. Schutt und Asche oder Stunde Null? Vor der Portalruine am S-Bhf. Anhalter Bahnhof (S1, S2, S25, S26)
 
Türöffnung 18:00
Beginn 18:00
Ende 20:00
 
Vor der Portalruine am S-Bhf. Anhalter Bahnhof (S1, S2, S25, S26)
Askanischer Platz
10963 Berlin (Friedrichshain-Kreuzberg)
Deutschland
 
Karte anzeigen
Website des Veranstalters

Tickets kaufen

Rechnung SOFORT Überweisung PayPal MasterCard Visa American Express Twint

1945 – Nach der Schlacht. Schutt und Asche oder Stunde Null?

Der Zweite Weltkrieg und der Wiederaufbau haben das Stadtbild Berlins grundlegend verändert. Das ist in vielen Stadtteilen noch heute deutlich sichtbar. Die Stadtführung erinnert an das Kriegsende vor 70 Jahren: Wie war es damals, als Trümmerfrauen den Schutt beiseite geschafft, Familien auf Hamsterfahrten Nahrungsmittel organisiert und andere mit der Notlage Geschäfte gemacht haben. Auf den Stationen zwischen der Portalruine des Anhalter Bahnhofs und dem Reichstagsgebäude ist zu erfahren, wie die Stadt aus den Trümmern wieder aufgebaut und wie durch die Präsenz der Besatzungsmächte eine politische Nachkriegsordnung mit weitreichenden Folgen geschaffen wurde. Allzu oft wurde mit den Trümmern auch die Erinnerung an Diskriminierung und Ermordung in der Nazizeit beseitigt, wie das Beispiel des ehemaligen Gestapo-Hauptquartiers zeigt.

Treffpunkt: Vor der Portalruine am S-Bhf. Anhalter Bahnhof (S1, S2, S25, S26)

Tourende: Am Reichstagsgebäude

Dauer: 2 Std.

Künstler

StattReisen Berlin GmbH

Bitte warten...