Gedenkstaub – vergesst es nicht! (Mahnmale)

Gedenkstaub – vergesst es nicht! (Mahnmale)

Gedenkstaub – vergesst es nicht! (Mahnmale)

Sonntag, 9. August 2020
2020-08-09 11:00:00 2020-08-09 12:30:00 Europe/Zurich Gedenkstaub – vergesst es nicht! (Mahnmale) Gedenkstaub – vergesst es nicht! (Mahnmale) Philharmonie, Eingang, Herbert-von-Karajan-Str. 1 (Bus 200)
 
Türöffnung 11:00
Beginn 11:00
Ende 12:30
 
Philharmonie, Eingang, Herbert-von-Karajan-Str. 1 (Bus 200)
Herbert-von-Karajan-Str. 1
10785 Berlin (Mitte)
Deutschland
 
Karte anzeigen
Website des Veranstalters

Tickets kaufen

PayPal MasterCard Visa American Express PostFinance Twint

Gedenkstaub – vergesst es nicht! (Mahnmale)

Neben den personenbezogenen Denkmälern gibt es in Berlin Mitte eine Reihe an Denkmalen, die der besonderen Form des Mahnmals zuzuordnen sind. Viele entstanden nach der Vereinigung von Ost- und Westdeutschland und erinnern an die Verbrechen sowie – viel wichtiger – an die Opfer des nationalsozialistischen Regimes. Es sind Monumente gegen das Vergessen.
Jedes Mahnmal hat eine besondere Sprache für die Erzählung über unfassbares Leid gefunden. Doch die Wege bis zur Fertigstellung waren teils lang und ebenso einzigartig, wie ihre endgültige Form. Sie zeugen davon, wie im wiedervereinten Deutschland ein gemeinsames und verantwortungsbewusstes Gedenken an die Opfer der NS-Zeit angestrebt wird und vom Wunsch, zukünftige Generationen vor ähnlichem Schrecken und Schuld zu bewahren. Wie fühlt sich das Gedenken an? Auf welche Weise ermöglichen die Mahnmäler einen Zugang zur Geschichte und welche Lücken sind noch zu schließen?

Treffpunkt: Philharmonie, Eingang, Herbert-von-Karajan-Str. 1 (Bus 200)

Dauer: 1-1,5 Std.

Künstler

StattReisen Berlin GmbH

Bitte warten...