MERGE DANCE COLLECTIVE " RED" / OLIVIA RONZANI "OUTLINE"

MERGE DANCE COLLECTIVE " RED" / OLIVIA RONZANI "OUTLINE"

In einem Doppelabend zeigen Merge Dance Collective eine Kurzversion ihres Stückes «Red» und Olivia Ronzani ihr aktuelles Kurzstück «Outline».

Samstag, 4. September 2021
2021-09-04 20:00:00 2021-09-04 21:00:00 Europe/Zurich MERGE DANCE COLLECTIVE " RED" / OLIVIA RONZANI "OUTLINE" In einem Doppelabend zeigen Merge Dance Collective eine Kurzversion ihres Stückes «Red» und Olivia Ronzani ihr aktuelles Kurzstück «Outline». Theater am Gleis
 
Türöffnung 19:30
Beginn 20:00
Ende 21:00
 
Theater am Gleis
Untere Vogelsangstrasse 3
8400 Winterthur
Schweiz
 
Karte anzeigen
Website des Veranstalters

Tickets kaufen

Rechnung SOFORT Überweisung PayPal MasterCard Visa American Express PostFinance Twint

In einem Doppelabend zeigen Merge Dance Collective eine Kurzversion ihres Stückes «Red» und Olivia Ronzani ihr aktuelles Kurzstück «Outline».

MERGE DANCE COLLECTIVE
RED

«RED» ist ein Duett über Weiblichkeit und Körperlichkeit des Frauseins. Die Tänzerinnen erzählen von den erlebten Anforderungen und Erwartungen der heutigen Gesellschaft an den Körper einer Frau. Sie hinterfragen typisch weibliche Attribute und thematisieren den Körper als Ort kultureller Einschreibungen, also als Träger von gesellschaftlichen Werten und Normen.

Linda Heller und Audrey Wagner des Merge Dance Collective zeigen an diesem Doppelabend im Theater am Gleis eine erste Kurzversion des Tanzstücks, das am 27. November 2021 beim Tanzfestival Winterthur Premiere feiern wird. 

CHOREOGRAFIE/TANZ Audrey Wagner, Linda Heller
OUTSIDE EYE  Sonia Rocha

 

OLIVIA RONZANI
OUTLINE

Mit Kreide, ihrem Körper und seiner Musik erstellt Olivia Ronzani mit Lukas Stäuble auf dem Bühnenboden eine sich verändernde Skizze. Dabei unternehmen sie den spielerischen Versuch, Grenzlinien zu errichten, um sie dann wieder zu durchbrechen. So werden Effekte von Regeln und Regellosigkeit, Enge und Weite, Raumbegrenzung und -erweiterung durch eine Choreografie verhandelt, die sich durch die Kreidezeichnungen und das Beschriften des Bodens in eine grafische Form hinein erweitert. Es entsteht eine Auseinandersetzung mit den eigenen Körpergrenzen im Verhältnis zum ihn umgebenden Raum.

KONZEPT/CHOREOGRAFIE/PERFORMANCE Olivia Ronzani
SOUND/PERFORMANCE Lukas Stäuble
KOSTÜM Lea Kamber
REFLEXION UND STÜCKBESCHREIBUNG Julia Rüegger
PRODUKTION Landholz Productions


 

Bitte warten...