Walter und Laurindo Lietha - Mundartlieder & Lyrik in der Chaoszentrale, Hinwil

Walter und Laurindo Lietha - Mundartlieder & Lyrik in der Chaoszentrale, Hinwil

Walter Lietha wird uns mit seinen Mundartliedern verzaubern und sein Sohn Laurindo Gedichte aus seiner aktuellen Lyriksammlung vortragen.

Freitag, 20. Mai 2022
2022-05-20 20:00:00 2022-05-20 22:00:00 Europe/Zurich Walter und Laurindo Lietha - Mundartlieder & Lyrik in der Chaoszentrale, Hinwil Walter Lietha wird uns mit seinen Mundartliedern verzaubern und sein Sohn Laurindo Gedichte aus seiner aktuellen Lyriksammlung vortragen. Chaoszentrale
 
Türöffnung 19:00
Beginn 20:00
Ende 22:00
 
Chaoszentrale
Oberdorfstrasse 14
8340 Hinwil
Schweiz
 
Karte anzeigen
Website des Veranstalters
Die Chaoszentrale befindet sich in einem kleinen, zu einem Kunstraum und Veranstaltungsort umgestalteten ehemaligen Ladenlokal, das vormals einen Bioladen beherbergte. Sie liegt am hinteren Rand des alten Hinwiler Dorfkerns, über dem die reformierte Kirche thront.

Tickets kaufen

PayPal MasterCard Visa American Express PostFinance Twint

Walter Lietha wird uns mit seinen Mundartliedern verzaubern und sein Sohn Laurindo Gedichte aus seiner aktuellen Lyriksammlung vortragen.

Walter und Laurindo Lietha - Mundartlieder & Lyrik in der Chaoszentrale, Hinwil

Sehr schön, dass Vater und Sohn gemeinsam einen Abend bei uns in der Chaoszentrale verbringen werden. Walter Lietha wird uns mit seinen Mundartliedern verzaubern und sein Sohn Laurindo Gedichte aus seiner aktuellen Lyriksammlung vortragen.

Laurindo ist Walter Lietha's Sohn, ist der, der Gedichte schreibt, dessen aktuelles Werk »Das brennende Kind« heisst und aus dem er uns einige lyrische Perlen präsentieren wird.

»Hier spricht eine Stimme in unerwarteter Deutlichkeit und Kraft in die Verworrenheit unserer Tage«. So drückt Vater Walter Lietha seine Begeisterung über die gelungene Lyriksammlung seines Sohnes aus.

Laurindo Lietha ist knapp über 30 und ist in Chur aufgewachsen. Er ist Architekt, ist aber genauso auch Philosoph, Literat, Autor und Lyriker. Er hat, wie ich irgendwo gelesen habe, schon mehrere grössere Erzählungen, acht Lyrikzyklen sowie kleinere Prosaarbeiten und Essays zu Papier gebracht.

Laurindo's Vater, Walter Lietha, ist mittlerweile eine Legende. Er ist der, der die für die damalige Schweizer Jugend gültigen Aufruhrlieder der 70ziger Jahre, bis hin zu denen der Zürcher Unruhen in den 80ziger Jahren geschrieben hat - nicht nur, aber auch.

»Ich möchte probieren, einmal die Leute so zu berühren wie Walter Lietha mich damals als 16-Jähriger, verlorener Jugendlicher (...) berührt hat.« (Stephan Eicher, Musiker)

Walter Lietha's Bündner Mundartlieder sind vielen ins Herz gewachsen. Dies aus einem einfachen Grund: Walter Lietha's Lieder sind unwiderstehlich gut, sind unglaublich poetisch, sie verzaubern einen, sind eigentlich unbeschreiblich.

Am Besten ist es also, einfach mit dabei zu sein, wenn an diesem kommenden und sicherlich unvergesslich bleibenden Abend Laurindo Lietha seine Gedichte rezitiert und Walther Lietha zu filigranem Gitarrenspiel seine Lieder anstimmt. (D.T.Koller)

Moderation

Die Moderation dieses Abends übernimmt Pierroz aus Uster. Pierroz ist Musiker, Performer, Blogger beim Kulturmagazin Vitaltransformer und ein ungemein belesener Zeitgenosse. Er wird Walter und Laurindo Lietha kurz vorstellen und dem Publikum vorab eine kleine Einführung in das lyrische Schaffen der Beiden geben. Gegen Ende der Veranstaltung wird Pierroz eine gemütliche Gesprächsrunde eröffnen, in der die Gäste eingeladen sind, mit den beiden Lyrikern in Konversation zu treten.

Link:  Walter Lietha // Narrenschiff

Künstler

Walter Lietha - Laurindo Lietha - Moderation: Pierroz

Bitte warten...