ZOFIA GRZELAK - JUNG UND LEIDENSCHAFTLICH

ZOFIA GRZELAK - JUNG UND LEIDENSCHAFTLICH

Dieses Jahr haben wir Zofia Grzelak aus Basel zu unserem seit Jahrzehnten für hoch talentierte junge Musikerinnen und Musiker reservierten Konzertgefäss JUNG UND LEIDENSCHAFTLICH eingeladen. Sie spielt einen Solo-Klavierabend mit Werken bekannter Komponisten von Scarlatti über Chopin bis Rachmaninow.

Mittwoch, 21. Oktober 2020
2020-10-21 19:00:00 2020-10-21 20:30:00 Europe/Zurich ZOFIA GRZELAK - JUNG UND LEIDENSCHAFTLICH Dieses Jahr haben wir Zofia Grzelak aus Basel zu unserem seit Jahrzehnten für hoch talentierte junge Musikerinnen und Musiker reservierten Konzertgefäss JUNG UND LEIDENSCHAFTLICH eingeladen. Sie spielt einen Solo-Klavierabend mit Werken bekannter Komponisten von Scarlatti über Chopin bis Rachmaninow. Schlosskirche Spiez
 
Türöffnung 18:00
Beginn 19:00
Ende 20:30
 
Schlosskirche Spiez
Schloss-Strasse 16
3700 Spiez
Schweiz
 
Karte anzeigen
Website des Veranstalters
Bitte beachten Sie die geltenden Vorschriften wegen der Pandemie. Details zum Schutzkonzept auf unserer Homepage.

Tickets kaufen

Rechnung SOFORT Überweisung MasterCard Visa American Express PostFinance Twint

Dieses Jahr haben wir Zofia Grzelak aus Basel zu unserem seit Jahrzehnten für hoch talentierte junge Musikerinnen und Musiker reservierten Konzertgefäss JUNG UND LEIDENSCHAFTLICH eingeladen. Sie spielt einen Solo-Klavierabend mit Werken bekannter Komponisten von Scarlatti über Chopin bis Rachmaninow.

JUNG UND LEIDENSCHAFTLICH - «DIE BRILLANTE JUGEND beFLÜGELt»

Konzertdauer ca. 75 Minuten

Domenico Scarlatti (1685 – 1757), Sonate in C-Dur K.159, Sonate in c-Moll K.11

Joseph Haydn (1732 – 1809), Fantasia in C-Dur Hob. XVII: 4

Frédéric Chopin (1810 – 1849), Fantasie in f-Moll op. 49, Marcia – Grave

György Ligeti (1923 – 2006), Etude pour le piano Nr. 5, «Arc-en-ciel» – With swing

Sergei Prokofiev (1891 – 1953), Sonate in C-Dur op. 135 Nr. 5, Allegro tranquillo – Andantino – Un poco allegretto

Sergei Rachmaninov (1873 – 1943), Prélude in G-Dur op. 32 Nr. 5 Etude tablaux op. 33 Nr. 6 Es-Dur

 

Zofia Grzelak (*1998 in Basel) studiert momentan bei Prof. Claudio Martínez Mehner und bei Prof. Ronald Brautigam im Masterstudiengang an der Hochschule für Musik in Basel.
Mit neun Jahren gab sie ihr Debüt als Solistin mit Orchester. Sie durfte die Inauguration des polnischen EU-Ratsvorsitzes mit einem Rezital eröffnen und wurde eingeladen, zum 30. Jahrestag der Verleihung des Friedensnobelpreises an Lech Wałesa aufzutreten.

Zofia ist Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe und wurde 2016 von der Stiftung LYRA ausgewählt, um als Solistin mit der Bayerischen Philharmonie auf Tournee zu gehen.
Ihre Konzerttätigkeit führte sie über die Schweiz hinaus nach Deutschland, Österreich, Polen und in die USA. Zofia ist Stipendiatin der Stiftung LYRA, des Rahnkulturfonds und der Friedl Wald Stiftung.

Künstler

ZOFIA GRZELAK

Bitte warten...