sonOhr Festival: Archiv Schätze und Preisverleihung

sonOhr Festival: Archiv Schätze und Preisverleihung

Vorstellung des sonOhr-Archives, Colette's Podcasts, Feature von Charlotte Bienaimé, 17 min; Preisverleihung der Wettbewerbe

Sonntag, 24. Februar 2019
2019-02-24 19:00:00 2019-02-24 20:00:00 Europe/Zurich sonOhr Festival: Archiv Schätze und Preisverleihung Vorstellung des sonOhr-Archives, Colette's Podcasts, Feature von Charlotte Bienaimé, 17 min; Preisverleihung der Wettbewerbe Kino REX
 
Türöffnung 18:55
Beginn 19:00
Ende 20:00
 
Kino REX
Schwanengasse 9
3011 Bern
Schweiz
 
Karte anzeigen
Website des Veranstalters

Tickets kaufen

MasterCard Visa American Express PostFinance SEPA Lastschrift

Vorstellung des sonOhr-Archives, Colette's Podcasts, Feature von Charlotte Bienaimé, 17 min; Preisverleihung der Wettbewerbe

Archiv Schätze

sonOthek

Vorstellung des sonOhr-Archives

Colette’s Podcast

Feature von Charlotte Bienaimé, 17min

PREISVERLEIHUNG

Im besten Fall sind nun alle Einreichenden anwesend und haben Unterstützung mitgebracht. Die Spannung steigt, Umschläge werden geöffnet, nacheinander werden die Gewinnerstücke der vier Preise bekanntgegeben. Laudationen werden verlesen. Menschen freuen sich.

Und das sonOhr wird leise «Servus und bis nächstes Jahr» sagen.  

JURY NATIONALER WETTBEWERB

Daniel Bilenko nasce a Lugano nel 1973. Giornalista SRG SSR – RSI e autore free-lance, da una quindicina d’anni si occupa di narrazioni audiovisive. Negli anni ’90 gira, studia e lavora per il mondo (Ginevra, Stati Uniti, Scozia e Oceania). È stato cuoco, pastore su un alpeggio e giocatore di pallacanestro. È felice papà di due bambini.

Barbara B. Peter ist Radiojournalistin und Ausbildnerin, bei SRF leitet sie den journalistischen Stage. Zuvor war sie Moderatorin und Redaktorin bei SRF2Kultur.  Aus Neigung arbeitet sie weiterhin sporadisch als Beitrags- und Sendungsmacherin für den Sender. Ihr Spezialgebiet ist politisches Kabarett. Ihr Studium der Medienwissenschaft, Zeitgeschichte und Neuen Deutschen Literatur in Fribourg und Wien schloss sie 2015 mit einer Dissertation zu TV-Kabarettisten als Interviewern ab («Satire in journalistischer Mission»).

Regina Dürig ist Autorin, Performerin und Dozentin für Literarisches Schreiben, sie hat u.a. Miniaturen, Kurzgeschichten, Hörspiele, Kinderbücher und Jugendromane veröffentlicht. Kollaborationen mit anderen Disziplinen sind zentraler Teil ihrer künstlerischen Praxis. Insbesondere in ihrem Stories & Sounds-Duo Butterland mit dem Musiker Christian Müller agiert sie formal zwischen Hörstück, Installation und Live-Performance. Für ihre Arbeiten hat Regina Dürig zahlreiche Auszeichnungen erhalten. Sie lebt in Biel.

Künstler

verschiedene

Bitte warten...