Tong Tana

Tong Tana

Im Berner Forst hängt eine oktogonale Netzskulptur – und wird zum schwebenden Konzertraum. Sie verbindet das Dählhölzli mit dem fernen, fernen Regenwald Borneos.

Sunday, 6. September 2020
2020-09-06 16:30:00 2020-09-06 17:40:00 Europe/Zurich Tong Tana Im Berner Forst hängt eine oktogonale Netzskulptur – und wird zum schwebenden Konzertraum. Sie verbindet das Dählhölzli mit dem fernen, fernen Regenwald Borneos. Dählhölzliwald
 
Doors open 16:00
Begin 16:30
End 17:40
 
Dählhölzliwald
Thunplatz 17
3005 Bern
Switzerland
 
Show map
Organizer website
Bei dieser Veranstaltung haben Sie die Wahl zwischen einem Platz im Netz oder einem Sitzplatz auf dem Boden unter dem Netz.

Buy Ticket

Im Berner Forst hängt eine oktogonale Netzskulptur – und wird zum schwebenden Konzertraum. Sie verbindet das Dählhölzli mit dem fernen, fernen Regenwald Borneos.

Zwei Orte, Bern und Borneo, 11’200 km voneinander entfernt, überlagern sich beim Kollektiv Mycelium und werden klanglich als reale und fiktive Welten re-imaginiert. Da ist zum einen im Berner Erholungswald ein achteckiges Netz, aufgespannt zwischen einer im Zirkel angeordneten Baumgruppe. Es schwebt wie ein Spinnennetz über dem Boden und lädt zur Begehung ein. Da ist zum anderen «Tong Tana», Urwald und Lebensraum der Penan-Urbevölkerung von Sarawak. Heute, im «Menschenzeitalter», dem Anthropozän, ist diese ferne Lebenswelt durchzogen von den schachbrettartig angelegten Schneisen der Holzindustrie und von undurchsichtig braun gefärbten Wasserströmen, die sich durch die tropische Landschaft winden.
Der Schweizer Ökologe Bruno Manser engagierte sich vor mehr als zwanzig Jahren im Regenwald gegen die massive Abholzung und Zerstörung des Lebensraums der Penan und machte damals Tonaufnahmen, die nun, synthetisch dekomponiert, zusammen mit zeitgenössischen Instrumentalkompositionen ein wissenschaftlich-mythologisches Narrativ bilden.
In einer immersiven Performance bespielen ein achtzigköpfiges elektronisches Lautsprecherorchester und eine Handvoll Musiker den schwebenden Konzertraum.

Artists

Kollektiv Mycelium, Brane Project, Idéehaut

Please wait...