Nina Simone - Hohepriesterin des Soul - Eine am...

Nina Simone - Hohepriesterin des Soul - Eine am...

Die Theater-Bar öffnet 1 h, der Theater-Saal 1/4 h vor Vorstellungsbeginn

vendredi, 8. février 2019
2019-02-08 20:00:00 2019-02-08 22:00:00 Europe/Zurich Nina Simone - Hohepriesterin des Soul - Eine am... Die Theater-Bar öffnet 1 h, der Theater-Saal 1/4 h vor Vorstellungsbeginn Theater Rigiblick
 
Ouverture des portes 19:45
Début 20:00
Fin 22:00
 
Theater Rigiblick
Germaniastrasse 99
8044 Zürich
Suisse
 
Voir le plan
Site internet de l'organisateur

Acheter les billets

Paiement direct SOFORT MasterCard Visa American Express PostFinance

Die Theater-Bar öffnet 1 h, der Theater-Saal 1/4 h vor Vorstellungsbeginn

Nina Simone – das ist Eunice Kathleen Waymon, geboren 1933 in North Carolina. Sie wollte die erste schwarze Konzertpianistin des Landes werden und durfte das vermutlich wegen ihrer Hautfarbe nicht, dafür aber ging sie als «Hohepriesterin des Soul» um die Welt.

Es ist der Leidensweg einer Musikerin und Sängerin, die sich 1964 politisierte, nachdem in Alabama im Jahr zuvor vier Kinder bei einem rassistisch motivierten Sprengstoffanschlag auf eine Kirche gestorben waren.

Nina Simone sang Lieder, die Mitte der Sechziger niemand sang, schon gar nicht eine Frau. Lieder, die noch heute nicht im Radio gespielt werden: «Mississippi Goddam». Aber auch Lieder, die den afroamerikanischen Stolz ansprechen wie «To Be Young, Gifted and Black». Und sie trat auf beim Protestmarsch in Selma, wo Martin Luther King spricht.

Christina Jaccard lässt die faszinierende Klangwelt dieser «Oberpriesterin des Soul» zusammen mit ihrer Band eindrücklich aufleben. Dazwischen schildern Graziella Rossi und Helmut Vogel Szenen aus dem dramatischen Leben der grossartigen Nina Simone, die 2003 verstarb.

Mit
Christina Jaccard
Gesang

Dave Ruosch
Piano

Luca Leombruni
Bass

Steve Grant
Perkussion

Graziella Rossi und Helmut Vogel
Sprecher

Please Wait...