Protagonist

Protagonist

First International Online-Music Festival Classic@Home-BEE250VEN (1-30 August 2020)

Classic@Home
Wexstrasse 25
20355 Hamburg
Allemagne
 
Voir le plan
Site internet de l'organisateur

Acheter les billets

First International Online-Music Festival Classic@Home-BEE250VEN (1-30 August 2020)

Online kostenfrei anschauen: https://classic-at-home.com/de/programm/protagonist

Beethoven hat mit der Reihe seiner zehn Sonaten für Violine und Klavier die Tür zu einer ganz neuen dramatischen und poetischen Kraft in dieser Gattung aufgeschlagen. Zudem hat er sich mit den drei Sonaten op.30 von der Dominanz des Klaviers, wie es noch bei Mozart und in seinen ersten Sonaten vorherrschte, gelöst und trotz des gleichberechtigten Miteinanders beider Instrumente die Violine zum Protagonisten der musikalischen Dramaturgie erklärt.

Die 7. Sonate ist dafür ein exemplarisches Beispiel: in Beethovens aufwühlender Tonart c-Moll komponiert, wie z.B. die 5.Sinfonie, die Klaviersonaten „Pathetique“ oder op.111, werden die anfänglich düsteren emotionalen Spannungen schließlich dezidiert von der Violine zum Licht ihrer Lösung geführt. Besonders in den beiden letzten, mitreißenden Sätzen wird das deutlich. Die Widmung dieser Sonate an den jungen Zaren Alexander I. ist als ein selbstbewusstes politisches Statement des von seinen Lehrern Haydn und Salieri emanzipierten Komponisten zu deuten. Er selbst schrieb in dieser Phase von einem „neuen Stil, den er nun erreicht habe“.

Die beiden Interpretinnen bei dieser Aufführung sind die russischen Musikerinnen Elena Revich an der Violine und Polina Osetinskaya am Klavier. Beide genießen hohe Anerkennung nicht nur beim verwöhnten und kritischen Moskauer Publikum. Elena ist Preisträgerin des Tschaikowski-Wettbewerbs und Konzertmeisterin beim renommierten Kammerorchester „Moskauer Solisten“ unter Leitung von Yury Bashmet. Polina genießt nach einer ungewöhnlichen Karriere als „Wunderkind“ nun einen weltweit anerkannten Status als ambitionierte Musikerin und hat in Moskau eine eigene Konzertreihe, in der sie besonders jungen Hörern auf wunderbare Art die klassische Musik näher bringt.

Die Musikerinnen überraschen uns nach der Exposition im ersten Satz der Sonate mit einem eingeschobenen Fragment aus der Komposition „Dikhthas“ für Violine und Klavier (1979) des griechischen Komponisten der Klassischen Avantgarde Iannis Xenakis. In diesem Auftragswerk für das Musikfestival Bonn reflektierte der Komponist seine philosophische Sicht auf Beethoven.

Ludwig van Beethoven
Sonate für Violine und Klavier Nr. 7 c-Moll op.30 Nr.2 (1802)
I. Allegro con brio
II. Adagio cantabile
III. Scherzo. Allegro
IV. Finale. Allegro

Artistes

Elena Revich, Polina Osetinskaya

Please Wait...