Zeysyg

Zeysyg

Lassen wir die alten Knochen klappern, scheppern & gwaggeln!

sabato, 31. ottobre 2020
2020-10-31 20:20:00 2020-10-31 22:22:00 Europe/Zurich Zeysyg Lassen wir die alten Knochen klappern, scheppern & gwaggeln! el Lokal
 
Apertura porte 19:00
Inizio 20:20
Fine 22:22
 
el Lokal
Gessner-Allee 11
8001 Zürich
Svizzera
 
Visualizza mappa
Sito internet dell'organizzatore
Gspässige Zeiten mit diesem gekrönten Virus, das uns wohl noch länger belasten wird. Wohl & übel. Trotzdem freuen wir uns, endlich wieder Konzerte für & mit euch veranstalten zu können.

Acquista biglietti

Lassen wir die alten Knochen klappern, scheppern & gwaggeln!

Herbst twenty-twenty. Die Sonne schrillt, die Schatten werden härter. Es ist der zweite Vollmond im Oktober. Vorabend des Día de Muertos, der da schon beginnt, gefeiert wird bis Allerheiligen & overnext Allerseelen. Jessass, die Menschen sind dure bi rot! Tanzen wir, tanzen wir! Rocken wir, rocken wir das musikalischste Treppenhaus der Welt! Lassen wir die alten Knochen klappern, scheppern & gwaggeln. Me sind die Hohle, me sind die Gstopfte. Hurra, wir leben noch! Aber wie? Alle Vögel sind schon da. Auch der munter zwitschernde, krächzende, säuselnde, flötend-trötende Singer/Songbildwritervogel Zeysyg mit seiner trans-orangen Düsi-Starfucker. Das behutete Grüngesicht zwitschert übrigens nicht so panostschweizerisch wie ihm der Schnabel gewachsen ist, sondern in Hochteutsch & Engelisch. Sein in Echt erbluteter Herzpump-Rocksong- Kosmos kommt – wenn schon, denn schon – gerade recht in der kringelwindwunden Wurmbüchse des hitzigklimatischen Corona-, Bau- & Abrissbirnengehämmers allüberall. Es beginnt vielleicht ganz still acapellachilelich mit Vic Chesnutts unbegleitetem «Gravity of the situation». Vielleicht auch nicht. Who the fuck knows. Nun folgen fast nur noch eigene Songs seiner spaltungsirren Ganzheit. Da lebt & stirbt «Marlboro Man». «The Barkeeper» entscheidet über Himmel & Hölle. Unglückliche Liebe wird zum pink shrimp-pimp. Vermutlich vergisst Zeysyg die Hälfte seiner wichtigsten Songs & unbekannten Hits zu spielen, der wundersame Abend wird aber trotzdem in ungezählten Klangfarben erleuchten. Und wenn alles in die Hose geht, verpassen wir sogar den «Zug der Verlorenen». Better watch out, dreamin’ on the highway! Tanzen wir dem Knochenmann ein bisschen auf dem Buckel rum!

Attendere Prego...