Zürcher Philosophie Festival - Die Abholzung der Schlagbäume. Was, wenn  es keine Grenzen gäbe?

Zürcher Philosophie Festival - Die Abholzung der Schlagbäume. Was, wenn es keine Grenzen gäbe?

Mit: Andreas Cassee. Moderation: Barbara Bleisch

venerdì, 18. gennaio 2019
2019-01-18 20:00:00 2019-01-18 21:30:00 Europe/Zurich Zürcher Philosophie Festival - Die Abholzung der Schlagbäume. Was, wenn es keine Grenzen gäbe? Mit: Andreas Cassee. Moderation: Barbara Bleisch Kulturhaus KOSMOS, Kino 3
 
Apertura porte 19:40
Inizio 20:00
Fine 21:30
 
Kulturhaus KOSMOS, Kino 3
Lagerstrasse 104
8004 Zürich
Svizzera
 
Visualizza mappa
Sito internet dell'organizzatore
Kein Einlass nach Veranstaltungsbeginn

Acquista biglietti

Mit: Andreas Cassee. Moderation: Barbara Bleisch

Über den Wolken mag die Freiheit wohl grenzenlos sein, hinieden hingegen blüht das Geschäft mit den Grenzen. Mauern werden zementiert, Firewalls programmiert und Zollschranken platziert. Das Abendland ist im Reduit und übt sich in kultureller Landesverteidigung. So nicht, sagt der Philosoph Andreas Cassee und plädiert für eine Welt ohne Grenzen. Barbara Bleisch fragt nach, ob er sich das gut überlegt hat.

Andreas Cassee
ist promovierter Philosoph und forscht derzeit an der Universität Bern zur Frage, ob wir uns als Konsumentinnen und Arbeitnehmer zu Komplizen moralisch zweifelhafter globaler Akteure machen. Sein Buch «Globale Bewegungsfreiheit» ist ein philosophisches Plädoyer für offene Grenzen und wurde 2017 mit dem Opus Primum Förderpreis ausgezeichnet.

Barbara Bleisch
Die Philosophin, Autorin und Moderatorin Barbara Bleisch hat an der Universität Zürich promoviert. Sie moderiert die «Sternstunde Philosophie» bei SRF, ist Kolumnistin des Philosophie Magazins und des Tages-Anzeigers und gegenwärtig akademischer Gast am Collegium Helveticum der ETH und der Universität Zürich. In ihrem letzten Buch «Warum wir unseren Eltern nichts schulden» vertritt sie die Idee einer schuldfreien familiären Verantwortung.
Attendere Prego...