FAQ - Frequently Asked Questions


Allgemeine Informationen

TICKETINO ist eine selbstbedienbare Ticketing-Plattform für Veranstalter von allen Arten von Events. Der Veranstalter bestimmt dabei selbst die Einzelheiten des Vorverkaufs. So legt er bspw. die verfügbaren Zahlungsmittel und Vorverkaufsstellen individuell fest. Dies kann zu Abweichungen von den nachfolgend beschriebenen Abläufen und Möglichkeiten führen.


TICKETINO bietet eine ganze Palette von wirksamen Werbemassnahmen, um den Vorverkauf zusätzlich anzukurbeln. Im Menu „Vermarktung“ sind alle Möglichkeiten aufgelistet. Das Marketing-Team steht gerne beratend zur Seite und gibt weitere Auskunft.
Im TICKETINO-Cockpit unter dem Menu „Vermarktung“ stehen unterschiedliche Vorlagen zur Verfügung, die Sie für Ihre Werbung oder einen Verweis auf Ihrer Website verwenden können.
Bei verschiedenen Veranstaltungen hat sich gezeigt: Werbeaktionen mit Promocodes können den Vorverkauf positiv beeinflussen. Mit dieser Anleitung wollen wir Ihnen einige wertvolle Tipps von anderen Veranstaltern weitergeben. Doch zuerst: Was sind Promotion-Codes?

Mit der Promocode-Funktion kann der Veranstalter einen zufälligen oder selbst gewählten Zahlen-/Buchstabencode erstellen. Ein solcher Gutscheincode ermöglicht beispielwiese Rabatte, Gratiseintritte oder das Beziehen von nicht öffentlich verfügbaren Ticketkategorien. Bei folgenden Szenarien hat sich unsere Lösung in der Praxis bewährt:

Marketingunterstützung:
Mit einem limitierten Code kann über verschiedene Wege (Zeitungsinserat, Flyer, Social Media) ein verkaufsfördernder Rabatt gewährt werden.

Ausstellercodes:
Aussteller von Messen erhalten einen Code, um ihre Mitarbeiter (kostenlos) zum Event einzuladen oder ihrem Kundenkreis einen Gratiseintritt zu ermöglichen. Der Veranstalter kann im Nachhinein mit dem Aussteller exakt nach Bestellungen oder Eintritten abrechnen.

VIP-Behandlung:
Einigen Besuchergruppen wie Sponsoren, Mitgliedern oder Anwohnern kann ein solcher Code einen reduzierten bzw. kostenlosen Eintritt ermöglichen.
Melden Sie sich dazu im Cockpit an und klicken unter "Events" auf die "Promotion-Codes"-Funktion. Hier werden die jeweiligen Einstellungen hinterlegt. Bevor Sie einen Code erstellen, stellen Sie sich folgende Fragen:

Was?
Was soll mit dem Code ermöglicht werden: Reduktion auf eine Ticketkategorie oder die ganze Bestellung? Reduktion für einen Event oder mehrere? Einen Gratiseintritt oder eine sonst nicht buchbare Ticketkategorie anzeigen lassen?

Wie viele?
Wie viele Tickets kann man vergünstigt/kostenlos erhalten, pro Bestellung und insgesamt mit der Aktion? Und nicht zu vergessen: Wird nur ein allgemeiner Code benötigt oder mehrere unterschiedliche Codes?


Mehrmals verwendbar?
Entscheidend ist auch, ob der Code mehrmals zum Bezug berechtigt oder nur einmal verwendet werden kann.

Sobald Sie sich diese Punkte überlegt haben, können Sie die Codes selbständig erstellen. Falls Sie Unterstützung benötigen, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Nachdem die Codes erstellt worden sind, kann eine Excel-Datei mit allen Codes heruntergeladen werden. Dieselbe Datei dient Ihnen während dem Vorverkauf oder nach dem Event als Übersicht über die eingelösten Codes (wird ein Code verwendet, erscheinen in der Tabelle auch die Details der entsprechenden Bestellung).
Das ist sogar auf zwei Wegen möglich:

Ticketliste
Im Menu „Event-Auswertung“ die Ticketliste mit allen Details herunterladen. In der Spalte „Promotion“ steht die Code-Gruppe. Hier sehen Sie, wer sich alles angemeldet hat und wer davon einen Code genutzt hat.

Promocode-Export
Im Menu "Events" -> "Promotion-Code" kann der Gesamtexport der Codes heruntergeladen werden. Hier erkennt man, welche Codes eingeben wurden und welche noch nicht. Die Bestellungen ohne Codes sind aber nicht ersichtlich.
Facebook ist für viele Veranstalter zu einem der wichtigsten Hilfsmittel zur Vermarktung ihrer Events geworden. Potenzielle Besucher können über das soziale Netzwerk auf einer persönlichen Ebene angesprochen werden und sehen gleich, welche Freunde die Veranstaltung besuchen. Für einen erfolgreichen Event ist es daher empfehlenswert, auch den Vorverkauf gut sichtbar auf Facebook einzubinden.

TICKETINO stellt dazu einen Facebook-Ticketshop für die eigene Fan-Page zur Verfügung. Im Menu „Vermarktung“ kann eine Anleitung zur Einrichtung eingesehen werden.
In der heutigen Zeit ist die Website der Veranstaltung die erste Anlaufstelle für ihre Kunden. Hier erhalten die Besucher wichtige Informationen wie Spieldaten, Programm und Eintrittspreise.

Damit der Kunde den Service des Vorverkaufs auch nutzt, ist es unerlässlich, an dieser Stelle auf die Möglichkeiten des Vorverkaufs aufmerksam zu machen. Standardmässig sind folgende Verkaufskanäle automatisch aufgeschaltet:

  • Onlineverkauf
  • Ticket-Hotline
  • Vorverkaufsstellen

Machen Sie die Besucher auf diese Möglichkeiten aufmerksam. Hier unser Vorschlag (einfach kopieren und auf Ihrer Website einfügen):

  • Onlineverkauf auf ticketino.com – die günstigste und schnellste Variante
  • Ticket-Hotline unter 0900 441 441 (CHF 1.-/min., Festnetztarif) – 24/7 telefonische Bestellung
  • Vorverkaufsstellen – in bar bezahlen an rund 1'000 Vorverkaufsstellen (Post, BLS,…)

Ausserordentlich wichtig im Vorverkauf ist, dass auf der Website der Veranstaltung / des Veranstalters korrekt und klar sichtbar für den Ticketvorverkauf geworben wird.

Nebst der Erwähnung der Ticket-Hotline und der Auflistung einiger Vorverkaufsstellen, spielt dabei auch der Hinweis auf die Möglichkeit der Internetbestellung eine entscheidende Rolle.

TICKETINO bietet drei Methoden an, um den Onlinevorverkauf zu bewerben:
  • Einbindung via Direktlink
  • Einbindung via Button
  • Einbindung via Iframe

Das Minimum ist eine Einbindung via klassischem Link. Dazu wird im TICKETINO Cockpit unter „Events“ -> „Event-Links generieren“ ein einfacher Textblock (Link) generiert und in einen Beitrag innerhalb der eigenen Website kopiert.

Wichtig: Generieren Sie den Link auf diese Art und Weise und kopieren Sie nicht die URL aus der Adressleiste Ihres Browsers, da es sonst zu Fehlfunktionen kommen kann.
Unter "Events" -> "Event-Links generieren" können Links für einzelne Events, Eventgruppen oder für alle Events des Veranstalters generiert werden.

Mit dem individualisierbaren Iframe von TICKETINO ist es kinderleicht, den Ticketvertrieb vollständig in den eigenen Webauftritt zu integrieren.

Ticketkäufer bleiben auf Ihrer Website und bekommen nur am Rande etwas von TICKETINO mit.
Ja! Ticketshops, die auf der Website des Veranstalters eingebunden sind, können selbständig farblich angepasst werden. Dazu im Menu „Events“ -> „Event-Links generieren“ die Verlinkungsart „Iframe“ auswählen.

Mit „Set Standard-CSS Values“ können die CSS-Daten eingesehen und bearbeiten werden. Anschliessend den erstellen Code-Block in die eigene Website einfügen und fertig.

HTML-/CSS-Grundkenntnisse werden vorausgesetzt.

Mit TICKETINO kann die Einlasskontrolle auf verschiedenste Weise durchgeführt werden. Die Wahl der besten Methode ist abhängig von verschiedenen Faktoren; so spielen bspw. die Anzahl verkaufter Tickets oder die Gegebenheiten vor Ort eine wichtige Rolle. Grundsätzlich bietet die Online-Kontrolle dem Veranstalter am meisten Mehrwert und ist zudem die einfachste Variante. Sollte kein verlässlicher Internetzugang vorhanden sein, kann die Ticketkontrolle aber auch Offline abgewickelt werden. Weiterführende Informationen und Anleitungen sind hierverfügbar.

Online-Methoden:
-Prüfung mit der ScanApp
-Prüfung im PC Client
-Prüfung im Browser-Client
-Prüfung mit mobilem Scanner

Offline-Methoden:
-Prüfung mit Excel-Liste
-Prüfung im PC Client
-Prüfung mit mobilem Scanner

Die einzelnen Methoden im Detail

Prüfung mit der ScanApp:
Prüfen Sie die Gültigkeit der Tickets am einfachsten direkt auf dem eigenen Mobil-Gerät mit der kostenlosen TICKETINO ScanApp. Diese Methode eignet sich optimal für kleinere und mittlere Veranstaltungen mit einem Volumen von bis zu 1'000 verkauften Tickets. Grundsätzlich können aber auch weitaus grössere Events mit der intuitiv bedienbaren App abgewickelt werden, da dank dem passwortlosen Login ganz einfach mehrere Geräte parallel zur Kontrolle der Tickets verwendet werden können. Im Gegensatz zu herkömmlichen Strichcode-Scannern hat der Einsatz der ScanApp entscheidende Vorteile. Da die Ticketkontrolle mit den eigenen Geräten durchführt werden kann, entfällt sowohl die Reservation wie auch der teils kostspielige Versand von professionellen Einlasskontrollgeräten. Ebenfalls benötigt das Personal in der Regel nicht extra im Umgang mit dem Smartphone oder Tablet geschult zu werden, da die App weitgehend selbsterklärend aufgebaut ist.

Prüfung mit Excel-Listen:
Mithilfe einer umfassenden Excel-Liste werden die eingetretenen Tickets ganz einfach markiert. Es ist die technisch einfachste Variante, denn es entfallen die Installation und der Instruktionsaufwand. Dazu muss lediglich die Ticketliste im TICKETINO-Cockpit (Event-Auswertung) heruntergeladen und ausgedruckt werden.

Prüfung mit PC Client:
TICKETINO hat eine vollumfängliche Check-In-Software für den Betrieb auf Windows-Systemen entwickelt. Diese Software kann sowohl Tickets kontrollieren als auch Tageskassentickets buchen und Namensschilder drucken. Ein grosser Vorteil ist, dass alle erwähnten Funktionen auch im Offlinemodus verfügbar sind. Der TICKETINO PC Client kann kostenlos beim TICKETINO Supportteam (info@ticketino.com) angefordert werden. (Separate Anleitung verfügbar)

Prüfung mit Browser-Client:
Die bequemere Alternative zur PC Software ist der Browser-Scan. Hier entfällt der Installationsaufwand: Einfach im Cockpit anmelden, Event auswählen und mit oder ohne Barcodescanner die Tickets abbuchen. Diese Variante kann auch von Mac OS-Usern angewendet werden, setzt jedoch eine stabile Internetverbindung voraus.

Prüfung mit mobilen Scannern:
Die mobilen Scanner kann man sowohl On- wie auch Offline nutzen. Die Geräte sind für das Eingangspersonal einfach zu bedienen, sind aber in den Funktionen auf die simple Einlasskontrolle beschränkt. Jedes Smartphone/Tablet (Android, iOS, Windows Mobile) kann durch das Installieren der entsprechenden App zu einem Einlassscanner umfunktioniert werden (siehe ScanApp). Bei Anlässen ab 1'000 Personen erachten wir professionelle Geräte für sinnvoll.
Hier die Download-Links der jeweiligen Plattformen:

Apple iOS
Android
Ja, mobile Tickets auf Smartphones können mit der ScanApp in der Regel problemlos eingelesen werden.
Hier eine Schritt-für-Schritt Anleitung, wie man sich am besten für die Einlasskontrolle und Abendkasse vorbereitet:

1) Ende des Vorverkaufs definieren
Bestimmen Sie das Ende des Vorverkaufs und aktivieren Sie die Nachricht, die nach dem Ende des Vorverkaufs erscheinen soll. (Vorverkauf beendet, Tickets an Tageskasse verfügbar).

Expertentipp: Setzen Sie das Ende des Vorverkaufs so spät wie möglich an, da erfahrungsgemäss viele kurzfristige Bestellungen eintreffen!

2) Statistik Verkäufe
Verschaffen Sie sich einen Überblick über die gesamten Verkäufe, damit Sie wissen, wie viele Tickets noch für den Verkauf vor Ort verfügbar sind und das Personal entsprechend informiert werden kann. Dazu unter „Event-Auswertung“ die aktuellen Zahlen einsehen.

3) Ticketliste herunterladen
Egal ob Sie die Einlasskontrolle mit Scannern oder klassisch anhand einer Liste vornehmen: Eine ausgedruckte Ticketliste aller Bestellungen gehört zu einer optimalen Vorbereitung und dient bei Problemen als erste Anlaufstelle bzw. Informationsquelle. In dieser Liste sind nämlich alle Informationen wie Anzahl Tickets, Bezahlstatus und Gültigkeit vermerkt. Die Liste kann im Menu „Event-Auswertung“ heruntergeladen werden (Warten Sie mit dem Herunterladen, bis das Ende des Vorverkaufs erreicht ist).

4) Scanner aktualisieren
Aktualisieren Sie die Ticketliste auf der TICKETINO ScanApp (Handscanner, eigenes Mobiltelefon oder Tablet) gemäss Anleitung.

5) Eingangsteam briefen
Informieren Sie die Helfer vor Ort über den Stand des Vorverkaufs und den Ablauf der Einlasskontrolle. Legen Sie fest, wie in folgenden Fällen vorgegangen wird:

-Bestellung gemacht, kein Ticket dabei
-Ungültiges Ticket (Ticket bereits genutzt oder storniertes Ticket)
-Bestellung noch unbezahlt
-Kunde möchte Tickets an der Tagekasse kaufen
Alle Kunden werden von TICKETINO drei Mal automatisch elektronisch gemahnt – auch nach der Veranstaltung. Das Mahndatum ist für Sie als Veranstalter bspw. in der Ticketliste ersichtlich. Falls der Kunde mit unbezahlten Tickets vor Ort erscheint, stehen folgende zwei Möglichkeiten zur Verfügung:

1) Kundenfreundliche Lösung
Sie weisen den Kunden auf den Zahlstatus hin und fordern ihn auf, die Zahlung nach der Veranstaltung nachzuholen oder TICKETINO den Zahlungsbeleg zuzusenden (unter Umständen konnte die Überweisung nicht korrekt verbucht werden).

2) Veranstalterfreundliche Lösung
Sie beharren auf einer Nachzahlung vor Ort und weisen den Kunden an, bei bereits erfolgter, aber nicht verbuchter Zahlung mit TICKETINO Kontakt aufzunehmen. Erstellen Sie in diesem Fall eine Liste der vor Ort entgegengenommenen Zahlungen, damit wir die Bestellungen entsprechend verbuchen können.
Ja, als Veranstalter können Sie unbezahlte Beträge direkt vor Ort in bar einziehen.

Bitte teilen Sie uns solche Fälle nach der Veranstaltung mit, damit wir dies entsprechend verbuchen können und die Kunden nicht mehr weiter mahnen.
Dies kommt auf die Art von Scannern an, welche Sie für die Einlasskontrolle nutzen. Hier eine kurze Beschreibung, wie Sie die verschiedenen Scanner für die Offline-Ticketkontrolle mit den aktuellsten Ticketdaten versehen können:

ScanApp (Android/iOS)
Die ScanApp synchronisiert die Ticketdaten automatisch, solange eine Internetverbindung besteht. So kann auch weitergescannt werden, wenn die Verbindung kurzfristig wegfällt, ohne dass man die Ticketdaten explizit herunterladen muss.

PC-Client
-Im Menu „Einstellungen“ den „Offlinemodus“ deaktivieren, falls dieser aktiv ist
-Im Menu „Download/Upload“ die „Event Definitionen“ herunterladen
-Im Menu „Download/Upload“ den „Download Tickets“ ausführen
-Im Menu „Einstellungen“ den „Offlinemodus“ aktivieren

Mobile Scanner
-Im Menu „Einstellungen“ -> „Modus“ die Option „Online“ auswählen
-Wenn nötig im Menu „Einstellungen“ -> „Event“ den Event und die gewünschten Ticketkategorien aktualisieren (über den Button „Add“ hinzufügen)
-Im Menu „Einstellungen“ die Option „Download Tickets“ auswählen
-Im Menu „Einstellungen“ -> „Modus“ die Option „Offline“ auswählen

Browser-Scan
Der Browser-Scan kann nur bei bestehender Internetverbindung genutzt werden, weshalb das aktualisieren entfällt.

Zum Support Formular
Bitte warten...